GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Overspeed - High Performance Street Racing: Review

  Personal Computer 

Mit dem Film The Fast And The Furious hat man ein neues Zeitalter des Autoprolltums eingeläutet. Selten war das Umbauen des eigenen Fahrzeugs so beliebt wie in den letzten Jahren. Nachdem EA mit Need For Speed: Underground auf den Zug aufgesprungen ist und auch MTV mit ihrer TV-Serie Pimp My Ride ein Stück des Kuchens abhaben wollte, ist es nun endlich wieder ruhiger um die Thematik geworden. Und gerade jetzt, wo sogar das Röcheln des Überhypes in den letzten Zügen liegt, schlägt City Interactive mit Overspeed in dieselbe Kerbe. Am Trend vorbei oder doch überraschend gut? Der Test verrät es.

Die unsäglich vielen Underground-Rennen

Der Untergrund tobt, mal wieder. Tausende von Rennen werden in L.A. ausgetragen und eine Rangliste sagt aus, wer das Sagen auf der Strasse hat! Euer Ziel ist es, die Spitze der Untergrundfahrer zu erreichen. Um diese Aufgabe zu meistern, müsst ihr euch aber zunächst von unten bis nach oben arbeiten.

Zu Beginn wählt ihr zwischen zwei Autos aus, die ihr im Laufe des Spiels natürlich umbauen könnt. Die Teile dafür könnt ihr aber nicht etwa kaufen, sondern lediglich in Rennen gewinnen. Verliert ihr, seid ihr Teile oder eure Reputation los. Gewinnt ihr, bekommt ihr den gesamten Wetttopf. Das mag zwar zunächst spannend klingen, doch ohne die Möglichkeit, das eigene Auto auch ohne Rennen auszubauen, setzt schnell der Jojo-Effekt ein. Zwei Rennen gewonnen, zwei verloren und ihr steht wieder dumm da und habt nichts in der Hand als ein normales Strassenauto, welches mit der Konkurrenz nicht mithalten kann.

Das Gewinnen und Verlieren ist jedoch auch anderweitig ein Ärgernis: Die 60 Gegner umfassende Rangliste ist in vier Zonen eingeteilt. Diese sind nicht nur zur farblichen Abgrenzung eingebaut worden, sondern beeinflussen das Spiel enorm. In der ersten Zone könnt ihr euch nämlich nur einer bestimmten Gegnergruppe stellen und auch nur zwei Strecken fahren. Da euch eine Niederlage natürlich wieder in der Rangfolge zurückfallen lässt, dauert es einige Stunden, vor allem die erste Grenze zu durchbrechen und auch mal andere Umgebungen zu sehen. Auch in der nächsten Zone gibt es nur drei Strecken mehr, wobei die bekannten Runden aus der unteren Tabellenregion nicht mehr vorkommen. Hier fehlt es einfach an Abwechslung, da der Aufstieg zu mühsam und monoton ist.

Overspeed - High Performance Street Racing
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Patrik Nordsiek

Overspeed---High-Performance-Street-Racing


Overspeed---High-Performance-Street-Racing


Overspeed---High-Performance-Street-Racing


Overspeed---High-Performance-Street-Racing


Patrik Nordsiek am 12 Okt 2007 @ 07:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen