GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Polizei: Review

  Personal Computer 

Dass es bei der Polizei stets spannend und actionreich zugeht, wollen uns TV-Produktionen wie Alarm für Cobra 11 oder Navy CIS ein ums andere Mal vorgaukeln. Dass der tatsächliche Polizeialltag meist weit weniger spektakulär ist, wollen uns jetzt die Herrschaften von Quadriga Games zeigen. Die haben nämlich Polizei in den Handel gebracht und versprechen "die realistische Simulation des deutschen Polizeialltags". Kleiner Tipp: Es explodiert in diesem Spiel nichts!

Tatüüü!

In Polizei schlüpft ihr in die Rolle eines gemischten Beamtendoppels. Polizeimann und Polizeifrau steuert ihr aus einer Third-Person-Perspektive durch die recht offene Spielwelt. Dabei kontrolliert ihr jedoch nur einen der beiden direkt, der Partner rennt euch dann treudoof und zumindest meistens sehr zuverlässig hinterher. Mit dem Druck auf die TAB-Taste wechselt ihr zwischen den beiden Beamten jederzeit hin und her. Das ist deshalb nötig, weil die beiden Kollegen unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Heisst im Klartext: Papa Bär darf mit Pistole und Schlagstock hantieren, während Mama Bär lediglich mit Polizeikelle und Radarfalle arbeiten darf. Ein böswilliges Klischee? Man zeige uns in Deutschland auch nur eine einzige uniformierte Polizeibeamtin im Aussendienst, die keine Waffe trägt - dann haben wir nichts gesagt.

Polizei Bild
Jede Schicht dauert, in realer Zeit gemessen, exakt 30 Minuten. Im Spiel absolviert ihr in dieser Zeit eine Zwölf-Stunden-Schicht. Während der Schicht kann sich das Wetter in der Stadt jederzeit ändern, und es gibt einen fliessenden Übergang zwischen den Tageszeiten. Na immerhin. Durch die Spielwelt bewegt ihr euch per pedes oder im Dienstwagen, wobei die Fahrphysik bestenfalls als zweckmässig zu bezeichnen ist und der Polizei-BMW auch bei Verfolgungsjagden - ja, so etwas gibt es! - nie schneller als gefühlte 50 km/h fährt.

Zu Beginn einer Schicht erhaltet ihr eine Hauptmission, die ihr während der Schicht erfüllen müsst. Dabei kann es sich, ganz profan, um eine Radarmessung mit 15 Temposündern handeln, aber auch um vermeintlich komplexere Sachverhalte wie das Aufspüren eines verschwundenen Jugendlichen durch gezielte Personenkontrollen. Diese Kontrollen werden im Spiel übrigens mit einem Klick auf den spielinternen PDA durchgeführt - Stichwort Realismus.

Polizei
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein

Polizei


Polizei


Polizei


Polizei


Tobias Kuehnlein am 08 Jul 2011 @ 09:30
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen