GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Project Eden: Review

  Personal Computer 


Raub, Ausbeutung, Mord und Totschlag... kennt man alles aus der Zeitung. Wenn wir jetzt noch Überbevölkerung dazunehmen, dann wiederspiegeln wir komplett das Szenario von Eidos Interactive`s neustem Spiel: Project Eden. Was sich hinter diesen zugegeben spannenden Hintergründen verbirgt, das erfährst du, wenn du das Review liest...



Story

Metropolen haben es nicht leicht. Besonders nicht, wenn es viele Tausende von Menschen vom Land in die Städte lockt. So kämpften die Metropolen bald mit der Überbevölkerung und neue Hochhäuser mussten her. Durch die neuen Hochhäuser gelangt die Sonne nicht mehr auf die Strassen und in die niedrigen Stockwerke. Als Folge davon zogen die reicheren Stadtbewohner des öfteren in höhere Stockwerke, während das Ghetto der Stadt unten blieb. Somit bildete sich ziemlich schnell eine Zweiklassengesellschaft. Umso reicher die Leute waren, desto weiter oben wohnten sie in den Hochhäuser. Die ganz Armen mussten unten lebten. Verständlich, dass sich dort unten der Abschaum der Stadt befindet. Mörder, Diebe, Drogendealer und andere Penner gehören dort zur regierenden Macht, wobei Raub, Mord, Todschlag und Erpressung zur Tagesordnung gehören.

Das eigentliche Problem besteht nun darin, dass Ingenieure und Mechaniker keine Chancen haben, von ihren Wartungsarbeiten an den Gebäuden lebend zurückzukommen. Verständlich, dass man solche Arbeiter mit bewaffneten Einheiten begleitete. Laut neusten Berichten waren Techniker unterwegs, die Maschinerie des Real Meat-Werks zu warten, weil dort Computersysteme verrückt spielen und Probleme mit der Stromversorgung auftreten. Allerdings waren die Techniker kurz darauf spurlos verschwunden, mit ihnen die Bewachungseinheit. Laut einem Wachmann in der Nähe fielen Schüsse und Schreie. Die Urban Protection Agency, kurz UPA, soll sich nun um das Problem kümmern...

Gameplay

Das Gameplay lässt sich am besten mit Tomb Raider und Max Payne vergleichen. Dass das Spiel besonders Tomb Raider ähnelt, ist insofern nicht verwunderlich, da es vom selben Entwickler, nämlich Core Designs stammt.

Gespielt wird aus einer von zwei wählbaren Blickwinkel, nämlich der Ego-Perspektive (Sicht des Charakters) und der Tomb Raider Perspektive (Person ist im Vordergrund sichtbar --> Third-Person). Spielbar sind selbstverständlich alle vier Charakteren, jedoch nicht mehrere gleichzeitig. Allerdings lassen sich den anderen Befehle wie z.B. folgt mir erteilen.

Zu Beginn ist es unabdingbar, sich mit den Charakter vertraut zu machen und deren Fähigkeiten auseinander zusetzen. Besonders ausführlich ist das komplexe Menüsystem. Darin findet man die letzten Mitteilungen, Missionsziele und sogar E-Mails. Zudem entnimmt man dem Menüsystem auch wichtige Infos über die Umgebung.

Project Eden
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Project-Eden


Project-Eden


Project-Eden


Project-Eden


Admin am 08 Mrz 2005 @ 12:22
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen