GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

RACE - The WTCC Game: Review

  Personal Computer 

Was ist nur aus den Rennspielen in der heutigen Zeit geworden? Da werden Fahrerkarrieren erstellt, laufen halbnackte Mädels durch das Bild und schwärmen von eurem getunten Wagen. Da labern euch Mechaniker einen Knopf an die Backe und Wagen fliegen kilometerweit durch die Gegend, um dann spektakulär durch einen Looping zu steuern. Wo ist die blanke Jagd nach der Bestzeit ohne Firlefanz geblieben? Die Antwort liefert ausgerechnet das Entwicklerteam von SimBin.

Was brauchen wir eigentlich dauernd diesen Karrieremüll? Freischaltbare Strecken, Autos und der ganze Kram? Alles Mumpitz, wie SimBin meint. Denn die Rennsimulation erfahrenen Programmierer stellen euch in RACE gleich sämtliche enthaltenen Rennstrecken und Fahrzeuge zur Verfügung. Was denn? Keine Karriere? Kein mühseliges Freifahren der Spielinhalte? Richtig gelesen! Mit der FIA World Touring Car Challenge, kurz WTCC, stehen euch insgesamt dreizehn Modelle der sechs enthaltenen Automarken direkt von Beginn an zur Verfügung und können auf den zehn Strecken zu Höchstgeschwindigkeiten gebracht werden. Anfänger dürfen leider keine Fahrschule besuchen, die es sonst in den Werken von SimBin gibt. Dennoch bleibt die Einstiegsfreundlichkeit bewahrt aufgrund der zuschaltbaren Hilfestellungen und Kurvenanzeigen.

Wer mit den Regeln der WTCC nicht ganz so vertraut ist, sei kurz informiert: Die Rennen finden auf Strecken in der ganzen Welt statt. Jedes Event unterteilt sich dabei in zwei kürzere Rennen. Die besser platzierten acht Fahrer starten dabei im zweiten Rennen von den hinteren Startpositionen. Seid ihr also in einem Zehnerfeld als Erster über die Ziellinie gehuscht, dürft ihr euch im Folgerennen von hinten durch das Feld wühlen. Je besser ihr seid, desto schwerer wird euer Auto, denn Zusatzgewichte - die man ja auch aus anderen Rennklassen wie zum Beispiel dem Porsche Supercup kennt - werden eurem Wagen spendiert. Spielerisch ist das Konzept auch auf dem PC griffig und unterhaltsam. Denn selbst wenn ihr im ersten Rennen nur auf den hinteren Rängen liegt, reicht ja bereits die Platzierung auf Rang acht, um im Folgerennen von der Pole Position starten zu können. Dies ist Anreiz genug am Ende des Feldes, um euch bis zur letzten Kurve anzuspornen.

Die Fahrzeuge der Hersteller BMW, Honda, Peugeot, Seat, Alfa Romeo oder Chevrolet fahren sich allesamt erfreulich unterschiedlich. Je nach eingestelltem Realismusgrad sind die Anforderungen an euch dabei schön gewichtet. Während Neulinge mit den zugeschalteten Fahrhilfen rasch auch per Tastatur den Wagen elegant um die Kurse bringen, lassen es Profis ohne Fahrhilfen per Lenkrad-Steuerung auf dem Asphalt krachen und bekommen ausreichend Feedback vom Fahrverhalten des Wagens auf der Strecke.

RACE - The WTCC Game
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

RACE---The-WTCC-Game


RACE---The-WTCC-Game


RACE---The-WTCC-Game


RACE---The-WTCC-Game


Markus Grunow am 06 Dez 2006 @ 07:54
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen