GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

RC Cars: Review

  Personal Computer 


Mit Big Scale Racing und Re-Volt erschienen in den letzten Jahren zwei gute Rennspiele rund um den Rennspielzirkus der kleinen funkferngesteuerten Autos. Doch auch Modifikationen für bekanntere Spiele wie zum Beispiel F1 2002 von Electronic Arts zeugen von der Begeisterung der Spieler an diesem ungewöhnlichen Rennsport. Mit RC Cars kommen wir nun in den Genuss eines neuen Titels, der uns bereits auf der Packungsrückseite verspricht äusserst realistisch zu sein und dennoch sehr unterhaltsame Strecken zu präsentieren.



Eine Gruppe von Fans der funkferngesteuerten Autos trifft sich regelmässig und misst sich in spektakulären Rennen mit ihren Flitzern. Doch statt sich an einer dafür vorgesehenen Rennstrecke zu treffen, lassen es die Jungs auf nicht genehmigten Strecken krachen. So fetzen sie mit ihren Wagen über Strandpisten, durch Wälder oder über Highways. Drei verschiedene Wagen- und zehn unterschiedliche Streckentypen laden zur illegalen Fahrt ein. Mit einem kleinen Geldbetrag startet ihr in den Karrierealltag und sammelt erste Erfahrungen. Im Verlaufe des Spiels bezahlt ihr für einige der Rennveranstaltungen auch Antrittsgelder, wobei die lukrativen Gewinne euch zu einem Wettstreit mit der Konkurrenz locken sollen. Die Wahl zwischen den drei Wagentypen soll sich auch spielerisch in Bezug auf das Fahrverhalten auswirken. Im Test konnten wir jedoch keine gravierenden Unterschiede ausmachen, so dass die Wahl des Wagens zu Beginn nicht entscheidend für einen erfolgreichen Rennausgang ist.

Mehrere Spielmodi werden euch geboten: Neben den Übungsrunden auf den Strecken, bei denen die Suche nach Abkürzungen und der Ideallinie stets oberste Priorität geniesst, sorgen die auf fünf Runden ausgelegten Rennwettbewerbe und natürlich der Karrieremodus für spielerische Abwechslung. Wer sich gerne mit Freunden messen möchte, kann dies im LAN-Modus tun und sogar die im Ghost-Modus gefahrenen Zeit untereinander austauschen. Die Rennen erlebt ihr grundsätzlich aus der Ansicht leicht hinter eurem Vehikel, was ähnlich wie in Re-Volt für ein ordentliches Geschwindigkeitsgefühl sorgt.

Achtung, bissiger Hund!

RC Cars bietet zweifellos sehr abwechslungsreiche Strecken. Mal brettert ihr mit den kleinen Wagen über einen Strand, dann durchfahrt ihr mit akrobatischen Luftsprüngen einen Militärstützpunkt, um anschliessend riesigen - echten - Autos auf einem Highway auszuweichen. Kommt ihr den gigantisch anmutenden Wagen zu Nahe, werdet ihr zerquetscht, könnt jedoch mit einiger Verzögerung am letzten Checkpoint der Strecke wieder in das Rennen einsteigen. Am Strand hingegen hebt eine junge Frau unser Vehikel auf und schleudert es mit voller Kraft in den Sand. Pech gehabt, wir hätten den Boliden halt nicht direkt vor ihre Füsse manövrieren sollen. Auch ein Hund hechelt den flinken Rennwägelchen hinterher, da heisst es schnell den Turbo-Boost zu benutzen, um den nervigen Köter auf Abstand halten zu können. Wer seinen Wagen mit einigen der kaufbaren Extras ausgestattet hat, dürfte ohnehin keine Probleme haben, bei solchen Situationen kühlen Kopf zu behalten, denn bereits etwas bessere Reifen lassen euch in der Beschleunigungsphase ein gutes Stück schneller werden.

RC Cars
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

RC-Cars


RC-Cars


RC-Cars


RC-Cars


Admin am 08 Mrz 2005 @ 13:08
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen