GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Radsport Manager 2004/2005: Review

  Personal Computer 


Die Tour de France ist im Gange und es sieht so aus, als ob Lance Armstrong den sechsten Toursieg nach Hause fahren kann. Mit dem Radsport Manager von Cyanide könnt ihr dies noch verhindern, doch einfach wird es auf keinen Fall, denn Lance ist auch hier bärenstark! Aber mit hartem Training ist auch ein Sieg über den Tourminator möglich.



Eine fast endlose Karriere

Gleich zu Beginn des Spiels folgt ein schockierendes Erlebnis. Ich klicke mich durch die Teams und reibe mir verwundert die Augen. Was ist denn US-Pystol und wer zum Henker ist Lance Neillstrong? Da besitzen die Jungs von Cyanide die AIGCP-Lizenz und beinahe die Hälfte der Team- und Fahrernamen sind falsch! Was für eine Enttäuschung. Ein offizieller Patch mit den fehlenden Fotos und Namen wurde bereits nachgereicht.

  • Zum Radsport Manager Patch

    Im Hauptmenü stellt sich folgende Frage: Etappe, Rundfahrt oder Karriere? Diese drei Möglichkeiten bietet der Radsport Manager 2004-2005. Die ersten beiden Optionen haben mit einem Managermodus genau gar nichts zu tun. Lediglich das Material und die Fahrer müssen bestimmt werden und los geht die Hatz nach Punkten, Sekunden und Siegen. Das Herzstück des Radsport Mangers ist wie bei den Vorgängern ein umfassender Karrieremodus. Alle wichtigen Rennen sind dabei. Egal ob Tour de France, der Giro, die WM oder die Weltcuprennen. Auch die wichtigsten nationalen Meisterschaften stehen auf dem Programm. Insgesamt stehen 180 verschiedene Etappen, aufgeteilt in über 40 Rundfahrten und 60 Eintagesrennen, für alle Radfans und die, die es werden wollen, bereit. Bis nur eine Saison vorüber ist, vergeht angesichts solch vieler Rennen unglaublich viel Zeit. Nichtradsportfans werden diesen Titel daher wohl sehr schnell im nächsten Regal verschwinden lassen. Vor jeder Saison werden von den Sponsoren gewisse Ziele verlangt, die anhand einer Liste, die von einfach bis extrem reicht, ausgewählt werden.

    Sponsoren, Talentsichtung, Trainingslager

    Im Managerbereich wurden gegenüber dem Vorgänger einige neue Bereiche hinzugefügt, was auch bitter notwendig war. Neben dem Kauf des richtigen Materials und den Verträgen von Fahrer und Betreuer sind einige Neuigkeiten dabei. Um das Budget des Teams aufzubessern, können bis zu drei Co- Sponsoren angeheuert werden. Je besser das Team, desto mehr wird von den Sponsoren bezahlt. Neu kann das Team oder auch einzelne Fahrer in verschiedene Trainingslager geschickt werden, um sich gezielt auf die jeweiligen Saisonhöhepunkte vorzubereiten. In den Trainingslagern kann nicht nur die Fitness der Fahrer gesteigert werden, sondern auch die Fähigkeiten, die in insgesamt zwölf Kategorien wie Klettern, Zeitfahren, Ausdauer etc. aufgeteilt sind, können verbessert werden. Ob sich auch die Fahrer der gegnerischen Teams verbessern, ist fraglich, denn während sich mein bester Fahrer Tyler Hamilton in den Bergen um zwei Punkte verbessert hat, sind die Fähigkeiten meiner Gegner bisher genau gleich geblieben. Im Grossen und Ganzen stimmen die Werte der Fahrer mit den realen Vorbildern überein. Einige Abweichungen sind vorhanden, die werden aber nur Radsportfans bemerken.

  • Radsport Manager 2004/2005
    Game-Facts

    Game-Abo
     Was ist das?


    Admin

    Radsport-Manager-2004-2005


    Radsport-Manager-2004-2005


    Radsport-Manager-2004-2005


    Radsport-Manager-2004-2005


    Admin am 08 Mrz 2005 @ 12:50
    Kaufen
    oczko1 Kommentar verfassen