GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sacrifice: Review

  Personal Computer 


Shiny, bekannt durch MDK 1 und 2 und auch durch Messiah, hat mal wieder ein neues Spiel auf den Markt gebracht. Diesmal haben sie wieder ein völlig abgefahrenes Echtzeitstrategiespiel auf den Markt geworfen. Allerdings kann man es nicht nur als RTS-Spiel bezeichnen, denn es ist zu gleich noch ein Adventure, Action- und Rollenspiel. So hat es Shiny als einer der wenigen Firmen geschafft ein neues Genre mit

Sacrifice

zu erfinden.



Die Götter und ihre Sorgen

Wie schon im alten Griechenland oder auch bei den alten Römern, haben die Götter immer verschiedene Sorgen und bekriegen sich auch oft untereinander. So ein kleiner Krieg zum Einschlafen ist doch eine feine Sache. So ist dies auch das Thema in Sacrifice. Insgesamt gibt es 5 verschiedene Götter, die auch bestimmt Eigenschaften aufweisen. So ist Persephone die Göttin der Natur und des Waldes. Auch ist sie sehr den einfachen Naturvölkern zu gewannt. Als nächstes kommt der Erd-Gott James, der die Macht über die Erde besitzt. Der dritte im Bunde ist Stratos, der keinen richtigen Kopf besitzt, sondern nur einen Luftballon mit einer Grimasse draufgekritselt. Er ist der Gott der Lüfte. Der nächste ist Pyro, der Gott des Feuers. Er ist bevorzugt die Vertreibung der einfachen Völker und seine Leute sollen grosse, rauchende und stinkende Fabriken aufbauen. Als Letzter kommt Charnel, ein Diener des Todes. Für ihn gibt es nur eine mögliche Lösung, die er für die Beste hält. Jeder muss umgebracht werden. Allerdings darf man es nicht übertreiben, da er sonst niemanden mehr hätte, der ihn unterhält.

Nachdem man nun das Spiel installiert hat und die Kampagne aufgerufen hat, findet man sich zuerst in auf verbrannter Erde wieder. Überall liegen Leichen herum. Trümmer liegen auf dem ganzen Boden verstreut. Euer treuer Diener findet noch einen letzten Überlebenden, der euch ein wenig über das Geschehen erzählt. Allerdings könnt ihr euch an nichts mehr erinnern. Ihr wisst nicht was passiert ist. So macht ihr und euer treuer Begleiter euch auf die Götter aufzusuchen. Als euer Geist die Götter-Welt erreicht hat, findet ihr 5 grosse Tempel. Dies sind die mächtigen Residenzen der Herscher der Welten. Sofort noch bevor ihr bei den Göttern angekommen seit, liegen diese schon in großem Streit.

Doch nun kommt ihr dazwischen...
Eigentlich gibt es keine bestimmte Geschichte, denn das Spiel ist unglaublich dynamisch. So kann man entweder immer nur einem Gott dienen oder aber auch mal hin und wieder den Arbeitsgeber wechseln.

Sacrifice
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Sacrifice


Sacrifice


Sacrifice


Sacrifice


Admin am 08 Mrz 2005 @ 13:35
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen