GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Schizm: Review

  Personal Computer 


Ein Myst Nachfolger könnte es sein. Unterhaltsame Quests und packende Stimmung. Was die Story so alles zu bieten hat und was auf der Insel passiert ist, es liegt an dir, es herauszufinden. Bist du bereit?



Vorgeschichte

Es ist der 4. Dezember 1872. Seefahrer stossen auf den 103 Fuss langen Zweimaster, MARIE CELESTE. 590 Seemeilen westlich von Gibraltar treibt es alleine und verlassen im Ozean umher. Alles deutet daraufhin, dass die Mannschaft erst gerade von Bord gegangen ist. Alles Gut befand sich noch auf dem Schiff. Auch das Logbuch des Kapitäns...
Bis heute ist es nicht gelungen das Geheimnis um das Verschwinden der Besatzung zu lüften.

24. Juni 2082. Fast 110 Jahre später landen die ersten Menschen auf Argilus. Man fand Siedlungen, Städte und faszinierende Technologien vor. Aber wie schon vor 110 Jahren, sind keine Menschen oder sonstige Lebewesen anzutreffen. Der Planet ist gottverlassen. Es scheint als seien die Bewohner gerade erst verschwunden. Mahlzeiten stehen noch auf den Tischen, Türen sind offen, frische Wäsche hängt noch an den Leinen. Alle Anlagen und die ganzen Maschinen funktionieren noch einwandfrei. Doch niemand ist da. Wie schon 110 Jahre zuvor, auf der MARIE CELESTE. Nur diesmal in einem grösseren Ausmass. Es handelt sich um einen ganzen Planten...

Es wurden Forschungsteams zusammengestellt, um das Rätsel zu lösen. Aber von keinem dieser Forschungsteams bekam man je einen Bericht. Sie waren alle verschwunden. Funkkontakt hatte man keinen, da die atmosphärischen Interferenzen zu stark waren.

Ungefähr 4 Monate nach dem Verschwinden des letzten Forschungstrupps, nähert sich das Versorgungsschiff ECS ANGEL mit zwei erfahrenen XENO-Spezialisten, Sam Mainey und Hannah Grant, dem Planeten. Durch einen Ausfall aller Systeme an Bord sind sie gezwungen das Raumschiff zu verlassen und erreichen in Rettungskapseln die Oberfläche des Planeten Argilus. Beide landen so an verschiedenen Punkten der Insel und sind deshalb auf sich alleine gestellt...

Gameplay

Was man von

Riven

oder

Myst

gewohnt war, wurde ein bisschen über den Haufen geworfen. Das Gameplay ist zwar einfach, trotzdem aber anders und unübersichtlicher als jenes von den bereits vorhin erwähnten Titeln. Dies kann schon einige Male für Verwirrung sorgen, da man sich ja bekanntlich durch das Game klicken muss und dies recht umständlich geschieht. Das heisst man kommt immer nur von exakt einem Ort zum anderen oder besser gesagt, es führt nur immer ein Weg nach Rom. Dies wird mit der Zeit mühsam. Wenn man bedenkt, dass man für das Lösen der Quest im späteren Verlauf der Geschichte schon mal zu zweit ran muss.

Schizm
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Schizm


Schizm


Schizm


Schizm


Admin am 08 Mrz 2005 @ 13:37
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen