GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Shattered Union: Review

  Personal Computer 

Pop Top - ein Name, der für Qualität steht. Bislang konnte sich die Entwicklerfirma aus den USA mit Railroad Tycoon und Tropico einen Namen machen, mit Shattered Union, einem Runden-Strategiespiel in einer fiktiven Zukunft, versuchen die Entwickler in fremdem Genre zu wildern. Ob ihnen der Mix aus Battle Isle und Rome gelungen ist? Wir haben den Titel für euch getestet!



Story

Schön blöd: Nach einer verpatzten US-Präsidentenwahl im Jahre 2008, breiten sich in ganz Amerika Unruhen über das Land aus. Friede ist ein Fremdwort. Zwei Jahre nach der umstrittenen Wahl des 44. Präsidenten breitet sich der Terror in den Strassen von Amerika immer weiter aus. So entschliesst sich der Präsident, das Kriegsrecht in einigen Staaten auszurufen, doch nach einer erneuten Wiederwahl versinkt das Land endgültig im Chaos. Washington wird durch eine Atombombe fast vollständig eliminiert, das Regierungsoberhaupt wird dabei getötet, das Land steht nun ohne Führung dar. 2013 erklärt Kalifornien als erster Staat seine Unabhängigkeit, weitere Staaten wie Texas erklären ebenfalls ihre Selbstständigkeit, so dass sich 2014 sieben unabhängige Staaten etabliert haben. Ebenfalls mit von der Partie die Europäische Union, die versucht, die Situation wenigstens etwas zu entschärfen, doch der ultimative Super-Gau steht unmittelbar bevor?

Gameplay

Die Entwickler bei Pop Top haben sich bei Shattered Union recht stark an Titel wie zum Beispiel Rome oder aber Medieval orientiert. So ist das Spiel zweigeteilt. Einmal bewegt der Spieler seine Einheiten auf dem Schlachtfeld, doch zuvor hat er die Möglichkeit, auf der taktischen Übersichtskarte der USA neue Einheiten zu kaufen und zu bestimmen, wer als Nächstes angegriffen werden soll.

Die taktische Übersichtskarte der USA ist eingeteilt in 24 Bundesstaaten, die von insgesamt sieben verschiedenen Kriegsparteien geteilt werden. Vor dem Beginn einer jeden offenen Kampagne kann der Spieler wählen, für welchen Bundesstaat er kämpfen möchte. Dabei wirkt sich die Wahl nicht auf die zum Einsatz kommenden Waffen aus, sondern auf die Grösse des kontrollierten Gebiets und auf die Startsumme, die dem Spieler zur Verfügung steht. Wer zum Beispiel die Geschicke der EU übernimmt, der muss mit einem recht geringen Startgeld und mit nur einem Bundesstaat auskommen, während andere Kriegsparteien gleich vier Staaten auf einmal besitzen.

Shattered Union
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker

Shattered-Union


Shattered-Union


Shattered-Union


Shattered-Union


Alexander Boedeker am 28 Okt 2005 @ 07:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen