GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sim City Societies: Review

  Personal Computer 

Die Elterngeneration des erfolgreichsten Spiels aller Zeiten kehrt zurück und will seinem kleinen Sohn zeigen, wer hier das Ältestenrecht hat. Mit dem ungewohnten Mut, mal etwas Neues auszuprobieren und in eine komplett neue Richtung zu gehen, wollte EA den Klassiker SimCity modernisieren, fällt damit aber leider auf die Nase. Warum, erfahrt ihr hier.

Städtebau Light

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut, eine Metropole wie New York allerdings schon. Zumindest in SimCity. Die altehrwürdige Serie, aus der später Die Sims entstand, widmet sich komplett dem Städtebau und der Verwaltung. In diesem Jahr hat EA mit City Life zum ersten Mal ernsthafte Konkurrenz bekommen. Man reagierte prompt mit einem neuen Spiel. Doch bereits der Titelanhang Societies deutet an, dass hier etwas Neues ausprobiert wurde. Der Blick auf den Entwickler - statt Maxis, agiert hier Tilted Mill - bestätigt die neue Ausrichtung und das veränderte Spielprinzip.

Zunächst wird wie gewohnt ein Stückchen Land ausgewählt, welches zufällig unter groben Vorgaben erstellt wird. Habt ihr eine schöne Grundlage gefunden, geht es direkt in die Welt, wo die Änderungen am klassischen SimCity-Prinzip einem sofort ins Auge springen. Statt wie gewohnt Regionen für Wohnhäuser, Industriegebiete und Geschäfte zu markieren, muss nun jedes Gebäude einzeln gesetzt werden. Zur Auswahl stehen euch dabei 500 unterschiedliche Häuser, die sich in die Kategorien Strom, Wohnhäuser, Arbeitsplätze, Einrichtungen und Dekorationen einteilen lassen. Freilich sind zu Beginn noch nicht alle Optionen freigeschaltet. Alle Gebäude stehen erst nach und nach zur Verfügung, wenn gewisse Bedingungen wie eine bestimmte Einwohnerzahl oder ein hoher Zufriedenheitsgrad erreicht werden.

Jedes Objekt, welches auf das hügelige Terrain gebaut wird, beeinflusst den Stil der Stadt. Dafür zeichnen sich die sechs neuen Gesellschaftskriterien verantwortlich. Die Gebäude können dabei bis zu zwei Attribute besitzen, die Auswirkungen auf Kreativität, Wohlstand, Autorität, Produktivität, Gläubigkeit und Wissen haben. So produziert beispielsweise eine Schule Wissen; Forschungseinrichtungen aber verbrauchen wieder einen Teil davon. Damit alle Einrichtungen problemlos funktionieren, muss ein ausgeglichener Haushalt an Gesellschaftspunkten sichergestellt sein.

Sim City Societies
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Patrik Nordsiek

Sim-City-Societies


Sim-City-Societies


Sim-City-Societies


Sim-City-Societies


Patrik Nordsiek am 24 Nov 2007 @ 08:06
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen