GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Soldiers of Anarchy: Review

  Personal Computer 


Bereits mit dem recht gelungenen Gorasul konnte die Berliner Spieleschmiede Silver Style zeigen, was sie so alles auf dem Kasten haben. Mit ihrem zweiten Werk Soldiers of Anarchy wollen sie dem Ganzen noch einmal eins draufsetzen: Eine echte 3D-Grafik, eine spannende Story sowie einem Gameplay, welches man bereits aus Jagged Alliance kennt, sollen den Spieler überzeugen. Ob all dies ausreicht, erfahrt ihr in unserem Test!



Story

Die Menschheit hat alles verloren: all ihren Fortschritt, all ihren Wohlstand, all ihren Stolz. Folgen Sie uns in eine Zeit jenseits aller Zivilisation, weit ab von jeglichem Recht und Gesetz. Nehmen Sie den Kampf auf gegen das Chaos, das zu unserem Untergang führte und beschützen Sie die Menschheit vor ihrem grössten Feind - vor sich selbst.

Als Anführer einer Gruppe von Überlebenden einer weltumspannenden Katastrophe obliegt es Ihrem militärischen Geschick sich in den Wirren des Krieges zurechtzufinden und das schreckliche Geheimnis um unsere Vernichtung zu lüften. Sie besitzen die stärksten Waffen der Vergangenheit, um die Zukunft zu gestalten. Letztendlich ist es der Sieger, der die Geschichte schreibt. Die Wahrheit verliert sich oft im Dunkeln.

Gameplay

Kennt ihr noch das gute alte Jagged Alliance? Seiner Zeit war das Gameplay revolutionär. Man steuerte eine Gruppe von Söldnern über eine grosse Insel, die in verschiedene Sektoren unterteilt worden war. Nach jedem Einsatz kehrte man mit seinen Männern und Frauen müde zur Basis zurück, stärkte und besorgte sich neue Einsatzgeräte. Wesentlich unterscheidet sich auch Soldiers of Anarchy davon nicht. Auch hier steuert man eine Gruppe von Menschen, diesmal nicht durch isometrische Landschaften, sondern durch echte 3D-Städte, Wälder und Berge. Dabei steuert man seine "Helden" immer in Echtzeit, auch die Gefechte laufen nach diesem Prinzip ab. Durch wenige Mausklicks kann man seinen Kämpfern befehlen sich hinzuknien oder gar sich im Dreck zu wälzen. Bei Soldiers of Anarchy kommt es nicht immer auf Action an, oftmals lebt man länger, wenn man nach bestimmten Taktiken vorgeht. So ist es mehrmals im Spiel ratsam, sich lieber an einer Gruppe von Gegnern vorbei zu schleichen, anstatt eine Schiesserei zu veranstalten und somit zu riskieren, von noch mehr Feinden überrascht zu werden. Nicht selten ist es auch von Nöten, erstmal einen Mann vorauszuschicken, um die umliegende Landschaft nach Gegnern, Fahrzeugen und Gegenständen abzusuchen.

Soldiers of Anarchy
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Soldiers-of-Anarchy


Soldiers-of-Anarchy


Soldiers-of-Anarchy


Soldiers-of-Anarchy


Admin am 08 Mrz 2005 @ 14:35
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen