GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Star Trek - Bridge Commander: Review

  Personal Computer 


Einmal auf dem Stuhl des Captains Platz nehmen, einmal einen Angriff auf ein feindliches Raumschiff leiten? Jeder Star Trek Fan konnte dies bisher nur mit dem PC-Spiel Starfleet Academy, das nicht ganz so gut gelungen war und sich vom grafischen Aspekt her ganz hinten einreihen musste. Jetzt erscheint das Spiel, auf das alle Trekkies schon seit dem Start der ersten Star Trek Folge gewartet haben: Star Trek: Bridge Commander!



Story

Während eines Einsatzes in einem entlegenen Winkel des Alls wird unser Schiff, die U.S.S. Dauntless, durch die plötzliche Eruption einer nahe gelegenen Sonne beschädigt. Das Shuttle des Captains explodiert und unser Schiff schafft es gerade so zu entkommen. Da wir der ranghöchste Offizier sind, befördert uns die Sternenflotte zum Captain der Dauntless. Unsere Mission ist eindeutig: Herausfinden, was die verheerende Explosion verursacht hat und verhindern, dass es noch einmal geschieht. Am Anfang denkt die Sternenflotte, dass es sich bei der Eruption um einen rein natürlichen Vorgang gehandelt hat, doch später erfahren wir, was es wirklich damit auf sich hatte und die Föderation trifft auf einen Gegner, den man scheinbar schon besiegt hatte.

Die Story in Bridge Commander fängt ganz nüchtern und "scheinbar" unspektakulär an, doch im Verlauf des Spiels entwickelt sich die Handlung zu der besten, die man je in einem Star Trek Spiel erlebt hat! Star Trek Fans, die auf "Deep Space Nine" oder auf "Star Trek: The Next Generation" stehen, werden hier bestens bedient!

Achtung! Captain auf der Brücke!

Bridge Commander ist ein Spiel, in dem man sich wirklich wie ein Befehle gebender Captain vorkommt und nicht nur wie ein "Captain für alles". Als Captain der Dauntless steht uns eine tatkräftige Crew zur Seite, die unsere Befehle ohne zu zögern ausführt. Die Befehle teilen wir jedem unserer untergebenen Offiziere per Menü, das eingeblendet wird, sobald man auf die entsprechende Person klickt, mit. Unserem Waffenoffizier geben wir beispielsweise ein Ziel, das er dann ganz ohne unsere Unterstützung ausschaltet und dabei auch den benötigten Abstand einhält. In Gefechten kann man sich so in Ruhe zurücklehnen und das Gefecht geniessen, aber welcher Captain macht das schon bzw. kann sich das erlauben? So muss z.B. die Waffenenergie erhöht werden, um überhaupt eine Chance zu haben. Überlastete Waffen und Schilde sind keine Seltenheit, aber lange hält unsere Hauptenergie nicht stand und wenn sie sich mitten im Gefecht verabschiedt, kann das das Ende bedeuten.

Star Trek - Bridge Commander
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Star-Trek---Bridge-Commander


Star-Trek---Bridge-Commander


Star-Trek---Bridge-Commander


Star-Trek---Bridge-Commander


Admin am 08 Mrz 2005 @ 14:55
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen