GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Startopia: Review

  Personal Computer 


Wenn sich ehemahlige Bullfrog Mitarbeiter unter einem neuen Label zusammenschliessen, dann kann man davon ausgehen, dass sie ein Spiel entwickeln, das sich in den oberen Bereichen der Wertungen einen Platz sichert. So auch das neueste Werk Startopia, welches sich besonders durch eine erstklassige Grafik Engine, ein tolles Spielprinzip und einer noch nie da gewesenen Abwechslung von anderen Games abhebt. Aber lest am besten selbst!



Meine eigene Raumstation

In Startopia habt ihr die Möglichkeit eine eigene Raumstation mitten im All zwischen vielen verschiedenen ausserirdischen Rassen bewohnten Planeten zu errichten. Wem dies gefällt, der ist bei Startopia genau richtig, denn hier beginnt das wahre Leben im All. Gleich nach einem langen, recht witzigen Intro gelangt man ins Hauptmenu, wo man verschiedene Optionen zur Auswahl hat. Selbst das gesamte Hauptmenu präsentiert sich schon vollständig in der Spielengine und stellt eine Art von Satellit mit Greifarmen dar. Neben der üblichen Möglichkeit verschiedene Dinge beim Sound und bei der Grafik einzustellen, gibt es noch den Modus Sandkasten und den Modus Missionen. In dem Sandkasten Modus bleibt es einem selbst überlassen, was man aus seiner Raumstation macht, einzig und alleine die Energie (die Credits im Spiel) stellt eine Begrenzung da, ansonsten kann man machen, was man will. In den Missionen sieht das allerdings ein wenig anders aus. Hier muss man bestimmte Ziele erreichen, und ein Versagen führt zur sofortigen Degradierung. Also aufgepasst, Fehler werden hart bestraft.

Aller Anfang ist schwer

...doch nicht in Startopia. Damit der Spieler nicht ganz ohne fremde Hilfe dasteht, und da das Handbuch sehr mager ausgefallen ist (22 Seiten), bietet das Spiel einem zu Beginn fünf grosse Tutorial Missionen, die einem die wichtigsten Grundelemente des Spiels beibringen. Selbst danach, in den einzelnen Missionen muss man nicht verzweifeln, denn sie sind nicht unbedingt sehr schwer. Auch steht einem immer noch ein Computer zur Verfügung, der einem das Missionsziel ständig vor Augen hält und immer viele nützliche Tipps gibt. Wer allerdings zuerst mit dem Sandkasten Modus beginnt, wird es ein wenig schwerer haben einen Einstieg in das Spiel zu bekommen und die Übersicht zu behalten.

Startopia
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Startopia


Startopia


Startopia


Startopia


Admin am 08 Mrz 2005 @ 15:20
oczko1 Kommentar verfassen