GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Stronghold Crusader: Review

  Personal Computer 


Geschichte liegt derzeit voll im Trend. Medieval, Der erste Kaiser und viele andere Spiele bereiten Strategie-Fans ein Freudenfest. Grund genug für die Jungs von Firefly mal wieder ein neues Spiel zu releasen, Stronghold 1.5. Ihr fragt euch nun warum Stronghold Crusader nun kein Addon, gleichzeitig aber auch kein Nachfolger sein kann? Ganz einfach, für ein Addon haben sie zuviel neues eingebaut und Teil zwei soll mit einer akkuraten 3D-Grafikengine ausgerüstet werden. Ob Crusader uns überzeugen konnte oder ob es einem vor Staub die Kehle austrocknet, erfahrt ihr hier bei uns!



Story

Wir kurbeln kräftig an der Zeit und befinden uns knapp 900 Jahre früher in der Geschichte der Menschheit. Spielte Stronghold noch im tiefsten europäischen Mittelalter, hat sich das Blatt nun wesentlich geändert. Zwar befinden wir uns immer noch im 12. Jahrhundert, allerdings einige Kilometer weiter im Süden, genauer gesagt in den Wüstengebieten des Fernen Ostens. Entsprang die Geschichte von Stronghold noch ganz und gar den Fantasien der Entwickler, basiert Crusader nun auf einer wahren Begebenheit, auf den Kreuzzügen ins Heilige Land. Dabei gilt es vier historische Kampagnen erfolgreich zu absolvieren, desweiteren wartet noch ein Kreuzzug-Modus (über 50 Missionen) auf einen erfolgreichen Abschluss...

Gameplay

Über 200.000 verkaufe Einheiten von Stronghold in Deutschland - der weltweite grösste Erfolg. Warum sollten die Entwickler also etwas an dem bekannten Spelprinzip verändern? Immer noch muss man seine Mannen ausschicken, Güter, wie Holz, Steine, Erz und Lebensmittel, sammeln, den Feind bekämpfen und vieles mehr. Dabei beginnt man die meisten Mission nur mit einem Bergfried und einigen wenigen Einheiten. Daraufhin muss man erst einmal ein paar Männer zum Holzfällen abstellen. Mehr Häuser bedeuten mehr Untertanen, die zwar mehr Steuern bringen, allerdings auch mehr Essen verlangen. Dafür kann man den Grad der Steuern (Schenkung-horrende Steuern) und auch den Grad der Essensrationen einstellen. Wie man jetzt schon absehen kann, ist alles beim Alten geblieben.

Der wohl grösste Unterschied zum Vorgänger ist sicherlich das Terrain. Konnte man in Stronghold noch fast überall seine Farmen errichten, ist dies nur nur noch an wenigen Oasen möglich, der Rest der Landkarte besteht entweder aus zerklüfteten Felsen oder aber Wüste. Lediglich um die wenigen Wasserläufe bzw. Wasserstellen lassen sich Palmen und Grünflächen finden.

Stronghold Crusader
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Stronghold-Crusader


Stronghold-Crusader


Stronghold-Crusader


Stronghold-Crusader


Admin am 08 Mrz 2005 @ 15:26
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen