GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Syberia II: Review

  Personal Computer 


Knapp zwei Jahre ist es her, dass wir die Anwältin Kate Walker in dem Adventure Syberia auf der Suche nach Hans Voralberg begleitet haben. Nun schickt uns Microids und Atari mit Syberia II erneut ins eingeschneite Sibirien und erzählen uns die spannende Geschichte rund um Kate Walker und Hans Voralberg zu Ende.



Die Reise geht weiter

Neueinsteigern ohne Vorwissen haben es ein wenig schwieriger als Kenner des ersten Teils, in die Story von Syberia II einzutauchen, da sie storymässig nahtlos an den ersten Teil anknüpft. Allerdings gibt es für nicht Syberia erfahrenen Spieler ein kleines Einleitungsfilmchen, das die Story grösstenteils nacherzählt, um nicht vollkommen ahnungslos dazustehen.

Wie bereits erläutert, setzt Teil zwei nahtlos da an, wo der erste Teil endete. Kate Walker macht sich mit dem Erfinder Hans Voralberg und dem Automaten Oscar nun auf den letzten Teil der Reise, um das sagenumwobene Syberia zu finden, wo es die letzten Mammuts geben soll. Kate möchte alles daran setzen, um dem sterbenden Hans seinen letzten Kindheitstraum zu erfüllen und zusammen mit ihm in dem prachtvollen Zug Syberia zu erreichen. Hans schwächelt jedoch schon zu Beginn der Reise und sein Zustand verschlimmert sich von Stunde zu Stunde, was auch gut damit zu tun haben könnte, dass es ständig kälter wird auf dem Weg ins ewige Eis.

Auch Zuhause machen sich Kates Angehörige grosse Sorgen um den Verbleib der Anwältin, worauf Kates Arbeitgeber einen Detektiv anheuert, der Kate stets auf der Spur ist, um sie zurück nach New York zu bringen. Jedoch wird es Kate auch noch mit anderen Kräften zu tun bekommen, die ein ganz anderes Ziel verfolgen und Kate es unheimlich erschweren werden, ihr Ziel Syberia zu erreichen.

Syberia II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Syberia-II


Syberia-II


Syberia-II


Syberia-II


Admin am 08 Mrz 2005 @ 15:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen