GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Titan Quest: Review

  Personal Computer 

Kaum ein Spiel konnte die Massen so viele Jahre lang begeistern, kaum ein Spiel wurde so erfolgreich und populär. Die Rede ist von Diablo, dem Meisterwerk aus dem Hause Blizzard. Mit Titan Quest versucht die junge Spieleschmiede Iron Lore Entertainment dem Altmeister nun Paroli zu bieten. Wir haben uns durch die antike Welt gekämpft und verraten euch, wieso sich ein Kauf lohnt!

Story

Man sagt, als die Zeit begann, gab es einen grossen Krieg zwischen den Titanten und den Göttern. Die Schlacht erschütterte die Erde und den Himmel. Berge wurden eingeebnet und Ozeane entstanden. Kontinente wurden in zwei Teile zerbrochen. Zum Schluss siegten die Götter über ihre brutalen und wilden Meister, die Titanen. Und als sie die Herrschaft über die ganze Welt antraten, schlossen sie die Menschen in ihr Herz, denn diese hatten im Krieg auf ihrer Seite gestanden. Die Titanen wurden von der Erde vertrieben, in eine Dunkelheit, fern vom Licht der Sonne, des Mondes und der Sterne... Im antiken Griechenland in einem ruhigen Dorf am frühen Morgen ist es alles andere als friedlich - diese vergessene Ecke der grossartigen griechischen Zivilisation steht kurz davor, Chaos, Zerstörung und Schrecken zu erleben. Da erscheint ein Reisender in diesem Dorf, schmutzig, erschöpft - ein Fremder, der zum hellen Zeichen der Hoffnung werden soll...

Gameplay

Willkommen in der Welt von Titan Quest. Eine Welt voller Abenteuer, Gefahren und Monster, eine Welt, die am Abgrund steht. Iron Lore schickt euch als antiker Held oder antike Heldin in insgesamt drei Kapitel, in denen ihr das Böse bekämpfen müsst. Eure Reise führt euch durch Griechenland, Ägypten und Asien, immer auf der Suche nach des Rätsels Lösung und teuren Gegenständen. Jeder der drei Akte ist nochmals in Untermissionen aufgeteilt. Zwar verfolgt die Geschichte einen strengen Plot, dennoch findet ihr in den meisten Dörfern und Städten Nebenmissionen, die Gold, Erfahrung und wertvolle Gegenstände versprechen. Wer nur allein der Hauptstory folgt, der wird sicherlich an die dreissig bis vierzig Stunden in der Welt von Titan Quest verbringen. Wer jedoch penibel jede Sidequest annimmt, der wird locker auf einhundert Stunden Spielspass kommen. Für ein Action-RPG sind diese Zahlen mehr als akzeptabel.

Die Entwickler bei Iron Lore haben bewusst auf eine zufallsgenerierte Landschaft, wie es etwa bei Diablo der Fall ist, verzichtet. Sämtliche Landschaften, Dörfer, Tempel und Wälder wurden von Hand entworfen, um Titan Quest möglichst realistisch zu gestalten. Dies ist den Entwicklern mehr als gelungen. Die griechische, ägyptische und asiatische Welt wirken wie aus einem Guss. So besucht ihr verzwackte Labyrinthe, lauschige Wälder und malerische Küstengebiete.

Titan Quest
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker

Titan-Quest


Titan-Quest


Titan-Quest


Titan-Quest


Alexander Boedeker am 04 Jul 2006 @ 10:48
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen