GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tropico: Review

  Personal Computer 


Aufbauspiele liegen momentan total im Trend. Diesmal hat es dich auf eine tropische Insel verschlagen, wo du als Diktator über ziemlich alles Macht hast - bis du gestürzt wirst ;-). Jetzt kannst du zeigen, was du als 'El Presidente' machen würdest!



GAMEPLAY

Im Spiel geht es darum, in der festgelegten Zeit möglichst viele Punkte hinzukriegen. Dabei spielen Zufriedenheit deiner Bewohner, der Wert aller Gebäude, der Staatsschatz, dein Schweizer Bankkonto und der Schwierigkeitsgrad eine Rolle. Daneben gibt es auch Szenarien, vom Schwierigkeitsgrad mittel bis abartig schwer, bei denen das Ziel ein gewisser Geldbetrag oder anderes ist.

Nachdem du den Schwierigkeitsgrad und dein persönliches Profil zusammengebastelt, oder ein Szenario ausgewählt hast (Achtung: Nichts für Anfänger!), geht es los. Die Bevölkerung lebt am Anfang nur in primitiven Holzhütten und arbeitet als Farmer, Bauarbeiter, Transporteure oder Hafenarbeiter. Du sollst die Wirtschaft aufkurbeln und somit den Bewohner ein besseres Leben ermöglichen damit deine Achtung wächst und du dein Amt und eine hohe Punktzahl am Schluss geniessen kannst. Auch dein Schweizer Bankkonto solltest du dabei nicht vernachlässigen, damit du nach deiner Pensionierung dein schönes Leben weiterleben kannst. ;-)

Du kannst deine Leute nicht einfach herumkommandieren - sie machen was sie wollen. Wenn niemand einen gewissen Job annehmen will, musst du eben die Arbeitsbedingungen verbessern oder mehr Lohn zahlen. Auf deiner Insel hat es nur staatliche Bauten und Unternehmen. Genau da steckt deine Macht drin. Du kannst die Löhne, Mieten und Preise (nur seelische Fürsorge und Bildung ist auf Tropico immer gratis) festlegen. Dabei bestimmst du auch, ob deine tropicanischen Pesus einen hohen oder tiefen Wert haben. Das ist insofern für die In- und Exporte sowie für den Tourismus entscheidend.

Um die Wirtschaft anzukurbeln gibt es prinzipiell zwei Strategien: Mit Gewerbe oder mit Tourismus. Das Gewerbe hat noch Untergebiete: Landwirtschaft, Bergwerke und Industrie, wobei die Industrie natürlich nur mit den entsprechenden Rohstoffen auskommt, und damit für den Anfang nicht geeignet ist. Der Tourismus lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: Luxus und Standard. Man sollte sich wirklich gut überlegen, denn du musst die restliche Infrastruktur sonst meistens doppelt bauen. Du kannst den Standard in Flughafen bestimmen, die Kleiderordnung in Bars und Restaurants, die Spiele in den Casinos und natürlich den Luxus in den Hotels. Mit der Zeit wird aber der mehrfache Bau dieser Dinge für verschiedene Einkommensstufen sowieso notwendig, da dein Volk ja auch Unterhaltung will und auch dort das Einkommen verschieden ist.

Für gewisse Berufe braucht es auch spezielle Ausbildungen, mit Schul- oder Universitätsabschluss. Diese Leute hast du am Anfang nicht selber zur Verfügung, sondern musst sie 'importieren', wobei die Vermittlungsfirma viel Geld kostet. Nach dem Bau einer Schule und später einer Universität ist dieses Problem dann beseitigt.


Tropico
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Tropico


Tropico


Tropico


Tropico


Admin am 08 Mrz 2005 @ 15:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen