GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Twin Sector: Review

  Personal Computer 

Erinnert ihr euch noch an Portal? In diesem Egoshooter musstet ihr nicht im eigentlichen Sinne schiessen. Vielmehr solltet ihr knifflige Aufgaben meistern und Rätsel lösen, indem ihr euch Portale erschafft. Einige Jahre nach diesem Überraschungshit kommt nun Twin Sector und greift das Spielprinzip verändert wieder auf.

Ihr übernehmt die Kontrolle von Ashley Simmons, welche im Verlauf des Spiels jedoch meistens Nummer 9 gennant wird. Dies kommt daher, dass ihr aus dem Cryoschlaf erwacht seid, ohne jegliche Erinnerung an eure Vergangenheit. Eure einzige Kontaktperson ist die künstliche Intelligenz des Schiffes, welche auf den Namen Oscar hört. Diese nimmt euch quasi an die Hand und lehrt euch, mit eurer Umgebung zu interagieren. Nummer 9 trägt nämlich besondere Handschuhe, mit denen sie Objekte entweder heranziehen, oder auch von sich wegstossen kann.

Grosse Höhen überwindet ihr ebenfalls mithilfe der Handschuhe, indem ihr euch sozusagen an die Wand heranzieht. Fallt ihr in die Tiefe, so federt ihr euren Sturz wiederum durch Wegstossen ab. Dabei könnt ihr die Stärke der Handschuhe durch längeres Drücken der Maustasten beeinflussen.

Dank dieser Fähgikeiten seid ihr auserkoren, die restliche Crew zu retten. Diese ist akut gefährdet, da aus unerfindlichen Gründen die Lebenserwartungssysteme ihren Geist aufgeben. Also heisst es für euch, sie zu rebooten und nebenbei allerhand Fallen auszuweichen und Rätsel zu lösen.

So versperrt euch beispielsweise eine Laserbarriere den Weg. Kein Problem, dank eurer Handschuhe. Ihr hebt einfach eine Kiste auf und stellt sie so vor die Laserstrahlen, dass diese von der Kiste unterbrochen werden. Nun könnt ihr einfach hindurch kriechen und euch weiter auf den Weg machen, das Schiff zu retten.

Im Laufe des Spiels bekommt ihr jedoch immer verzwicktere Aufgaben gestellt. Diese reichen von sich bewegenden Laserschranken bis hin zum Vorbeischleichen an Selbstschussanlagen. Dabei löst ihr sie stets nach dem gleichen Schema. Zuerst probiert ihr dies und jenes aus, werdet dabei des Öfteren getötet, bis ihr letztlich auf die Lösung gekommen seid.

Auch gelegentliche Kämpfe gegen Tracer stehen auf dem Programm. Stellt euch fliegende, metallene Fussbälle vor, die elektrisch aufgeladen sind und euch jagen. Mittels der herumstehenden Kisten könnt ihr sie abschiessen. Einfach eine Kiste heranziehen, dann maximale Power zum Abstossen aufladen und abfeuern. Nach einem erfolgreichen Treffer ist ein Tracer betäubt und ihr könnt ihn aufsammeln. Dann schleudert ihn einfach mit voller Wucht gegen eine Wand, und seine Schaltkreise explodieren. Dreimal hält er es aus, dann ist er Geschichte.

Twin Sector
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Schneider

Twin-Sector


Twin-Sector


Twin-Sector


Twin-Sector


Daniel Schneider am 22 Okt 2009 @ 17:39
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen