GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Virtual Skipper 4: Review

  Personal Computer 

Bei manchem Spiel fragt man sich unwillkürlich: Für welche Zielgruppe wurde diese Software geschaffen? So erging es uns auch, als die Review-Version der Segel-Simulation Virtual Skipper 4 auf unseren Schreibtisch schipperte. Kann so ein Spiel Freude bereiten? Und wie reagieren echte Segler auf diese Simulation? Wir gingen der Sache im wahrsten Sinne des Wortes auf den Grund!


Jawohl, wir geben es gerne zu, wir haben in der Redaktion keinen einzigen Segler unter uns. Aber immerhin einen Redakteur, der bereits bei heftigen Wetter- und Seeverhältnissen auf einem Kutter unterwegs war. Na, das ist doch beinahe die perfekte Qualifikation für einen ausführlichen Test. Doch um nicht völlig ahnungslos der Simulation ausgeliefert zu sein, haben wir einen erfahrenen Segler zu Rate gezogen, welcher sich das Spiel einige Stunden lang ansehen konnte. Sein fachlicher Beistand war uns sehr willkommen, an dieser Stelle nochmals danke, Achim!

So, widmen wir uns nach diesen warmen Eingangsworten der kühlen Brise des Meeres. Die Entwickler hatten sich viel vorgenommen für den vierten Teil. Bereits die ersten Screenshots überraschten mit einer sehr ansehnlichen Optik. Und auch das fertige Spiel weiss in Sachen Präsentation zu begeistern. In frei dreh- und zoombarer Ansicht beobachtet ihr das Treiben eurer Bordcrew, beobachtet den imposant realistisch anmutenden Wellengang oder ergötzt euch an den Spiegelungen der Sonne. Die Akustik unterstreicht die Seglerromantik eindrucksvoll, denn sowohl Wellen- als auch Windgeräusche und sonstige Soundeffekte sind stimmig. Dennoch ist es an Bord eher ruhig, da es keine musikalische Untermalung gibt. Die grafischen Details fordern jedoch bereits einen Mittelklasserechner, sofern ihr nicht Einbussen hinnehmen möchtet in der Qualität.

Wenn ihr jedoch einen halbwegs ordentlichen Rechenknecht euer Eigen nennt, solltet ihr die Grafikdetails auf maximale Stufe stellen und euch an den guten Wettereffekten, wie Regen, Sonnenschein, Sturm oder Nebel, erfreuen. Tag- und Nachtwechsel sorgen für weitere schöne Augenblicke im Spielgeschehen. Da ihr jederzeit zwischen den verschiedenen Ansichten hin und her wechseln könnt, lassen sich diese Momente dann auch grossartig auskosten. Wer mag, nimmt diese optischen Highlights mit einer Replay-Funktion namens Mediatracker auf. Tüftelnden Segelfans wurde zudem ein Editor spendiert, mit dem ihr eigene Maps erstellen oder im Internet veröffentliche Fanmaps laden und spielen könnt.

Virtual Skipper 4
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Virtual-Skipper-4


Virtual-Skipper-4


Virtual-Skipper-4


Virtual-Skipper-4


Markus Grunow am 03 Mrz 2006 @ 06:46
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen