GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Wildfire: Review

  Personal Computer 

Feurio! Jede Sekunde bricht irgendwo in der Welt ein Feuer aus. Egal, ob durch Blitzschlag oder aber durch Menschenhand verursacht, jedes Feuer tötet und kann sich zu einer echten Katastrophe entwickeln.



In Wildfire, dem neuesten Spiel aus dem Hause Frogster, schlüpft ihr in die Rolle eines Einsatzleiters, der in den amerikanischen Bergen für Recht und Ordnung sorgen muss. Dabei beginnt jede der zahlreichen Missionen nach dem gleichen Schema F. Irgendwo in den Bergen brechen ein oder mehrere Feuer aus, die sich mit rasanter Geschwindigkeit ins Tal fressen und Menschenleben bedrohen. Als Einsatzleiter der vor Ort ansässigen Feuerwehr habt ihr nun die Aufgabe, mit begrenzten Mitteln diese Feuer einzudämmen und schliesslich im Keim zu ersticken. In eurer Zentrale könnt ihr neue Fahrzeuge oder Feuerwehrmänner rekrutieren, allerdings müsst ihr dabei stets euer Budget im Auge behalten. Wem das Geld ausgeht, der kann auch keine neuen Feuerwehrmänner mehr einstellen und muss zusehen, wie das Feuer schliesslich alles in eine gigantische Feuerhölle verwandelt.
Um das Feuer zu bekämpfen, könnt ihr unterschiedliche Feuerwehrmänner anheuern. "Normale" Lebensretter in Rot können Bäume abholzen, Gräben ausheben oder aber mit einer Schaufel versuchen, kleinere Feuer in den Griff zu bekommen. Feuerspringer, das sind ausgebildete Fallschirmspringer, hingegen können per Flugzeug direkt zum Feuer transportiert werden, kosten in der Anschaffung allerdings auch wesentlich mehr Geld. Dafür erreichen sie den Brandherd wesentlich schneller, da die Einsatzzentrale oftmals kilometerweit vom eigentlichen Feuer entfernt liegt. Praktisch sind ebenfalls die Feuerspezialisten, die kleine Brandschneisen legen können, um dem eigentlichen Feuer jegliche Nahrung zu entziehen.
Des Weiteren könnt ihr auf zahlreiche technische Gerätschaften zurückgreifen. Planierraupen ziehen Schneisen in den Wald, Mannschaftswagen transportieren eure Männer zum Feuer. Brauchbar ist ebenfalls der Pumpenlaster, der sowohl grossflächige Brände als auch Kronenfeuer in den Wipfeln der Bäume bekämpfen kann. Allerdings besitzt der Pumpenwagen nur eine bestimmte Menge an Wasser im Tank, nach einer kurzen Zeit muss der Tank erst wieder im Lager aufgefüllt werden. Zudem könnt ihr noch auf Transporthubschrauber und Wasserbomber zurückgreifen, dessen Funktionen sich eigentlich von selbst erklären.

Wildfire
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker

Wildfire


Wildfire


Wildfire


Wildfire


Alexander Boedeker am 07 Dez 2005 @ 08:01
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen