GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World Series of Poker 2008: Review

  Personal Computer 

Ihr möchtet gegen die besten Pokerspieler der Welt antreten? Den Stars der Szene zeigen, aus welchem Hartholz ihr geschnitzt seid? Dummerweise habt ihr aber nicht das nötige Kleingeld, um euch an die Weltspitze zu spielen? Dann hat Activision für euch eine Lösung parat, denn in ihrem Spiel World Series of Poker 2008: Battle for the Bracelets tretet ihr gegen die virtuellen Abbilder der grössten Zocker auf unserem Planeten an.

Ferguson, Raymer, Matusow, Lieu oder Hellmuth, diese Namen sagen nur Kennern des Kartenspiels etwas. Doch mit zunehmender Popularität und vermehrten Fernsehübertragungen der Turniere, bekommen auch bei uns die Superstars ein Gesicht und man kennt bereits den einen oder anderen Typ. Auch die Frauen sind ja in der Szene erfolgreich, sind längst in die einstige Männerdomäne eingedrungen und spielen mit um die grössten Pots der Welt.

Bevor ihr euch an die Tische begeben könnt, erstellt ihr zunächst einen eigenen Charakter. Habt ihr euer Aussehen wunschgemäss erstellt und euren Namen eingegeben, geht es auch schon gleich los. In einem Kalender stehen diverse Turniere für euch zur Verfügung, die ihr nicht zwingend alle spielen müsst, jedoch geben gute Platzierungen entsprechend hohe Punkte für die Rangliste her, so dass ihr euch gut überlegen solltet, ob ihr wirklich ein Event überspringt.

Allerdings solltet ihr euch schon in den gängigsten Pokervarianten gut auskennen, denn sowohl in den Cash-Games als auch in den Turnieren werdet ihr nicht nur mit dem klassischen Texas Hold'em konfrontiert, sondern müsst euch auch in den anderen Spielarten wie Omaha Hold'em oder Seven Card Stud gut auskennen, andernfalls verliert ihr rasch euer sauer verdientes Geld.

World Series of Poker 2008 Bild

Doch keine Angst, seid ihr mal auf dem Nullpunkt angelangt, wird einer der Stars der Szene euch unter die Arme greifen und euren Einsatz beim nächsten Cash-Game gerne übernehmen, um euch spielen zu sehen. Die Cash-Games könnt ihr jederzeit verlassen und euren bis dahin erspielten Gewinn mitnehmen in die nächsten Wettbewerbe.

Die KI spielt gut mit, Bluffs funktionieren oftmals vor allem vor dem Flop. Geht ihr mit hohen Einsätzen zu Werke, ziehen in der Regel alle Spieler zurück und überlassen euch sowohl den Small, als auch den Big Blind. Doch hat eine der vom PC gesteuerten Figuren ein besonders gutes Blatt in der Hand, lässt er oder sie sich so schnell nicht bluffen. Dann müsst ihr unter Umständen kräftig bluten und habt plötzlich und unvermittelt eure Einsätze verloren.

World Series of Poker 2008
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

World-Series-of-Poker-2008


World-Series-of-Poker-2008


World-Series-of-Poker-2008


World-Series-of-Poker-2008


Markus Grunow am 27 Dez 2007 @ 19:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen