GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World of Qin 2: Review

  Personal Computer 

Nachdem das MMORPG World of Qin 2 in China bereits drei Millionen Spieler begeistert hat, kommt das Spiel nun endlich auch zu uns nach Europa. Stellt sich nur die Frage, ob ein Titel mit ziemlich altbackener 2D-Grafik hierzulande genauso erfolgreich ist? Und braucht die Spielergemeinde neben Titan Quest, Sacred und Diablo 2 wirklich noch ein weiteres Action-RPG? Fragen über Fragen, die in unserem Test geklärt werden.

World of Qin 2 spielt zu einer Zeit, in der Kriegsherren und Banditenkönige um die Vorherrschaft in China kämpfen. Gerade Mal sieben Königreiche gibt es noch, die im ständigen Konflikt miteinander stehen. Erst recht, als der Anführer des Reiches Qin mit seinem Heer nach Osten, zur Zuflucht des entthronten Königs, marschiert und versucht, die anderen Königreiche zu unterwerfen. Ob ihm das wohl gelingen wird?

Welche Klasse darf's denn sein?

Wie bei MMORPGs so üblich, erstellt ihr euch auch bei World of Qin 2 erst einmal einen eigenen Charakter, dessen Heimatstadt und Gesicht ihr selbst bestimmen dürft. Ausserdem müsst ihr euch für eine der insgesamt vier verschiedenen Charakterklassen entscheiden, die alle unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Neben Paladin und Zauberer stehen euch hier auch Priester und Jäger zur Auswahl. Habt ihr euch für eine Klasse entschieden, kann es dann auch schon losgehen. Anhand von Quests, die eine Art Tutorial darstellen, lernt ihr jetzt erst einmal die Grundlagen des Spiels kennen.

Fünf Elemente

Gesteuert wird euer Charakter, wie bei Diablo, Sacred und Titan Quest, aus der Iso-Perspektive und zwar ausschliesslich mit der Maus. Die Tastatur benötigt ihr lediglich, um beispielsweise schnell auf bestimmte Fertigkeiten oder Menüs zuzugreifen. Fertigkeiten könnt ihr jeweils bei bestimmten Trainern gegen Bezahlung erlernen. Insgesamt gibt es in World of Qin 2 ganze sechshundertfünfzig verschiedene Fähigkeiten, wobei zwischen Haupt- und Nebenskills unterschieden wird. Während die Hauptskills abhängig von der jeweiligen Klasse eines Charakters sind, setzen Nebenskills zur Erlernung noch zusätzlich ein bestimmtes Element voraus. Jeder Charakter besitzt deshalb ein Haupt- und ein Nebenelement, die frei gewählt werden können. Mit Feuer, Metall, Erde, Holz und Wasser gibt es insgesamt fünf verschiedene Elemente, die jedoch nicht nur die Fertigkeiten, sondern auch diverse andere Dinge beeinflussen. So sind beispielsweise nicht nur die Waffen und Rüstungen, sondern auch die Monster und Tiere einem Element zugeordnet. Wichtig zu wissen ist dabei vor allem, dass alle Elemente sich gegenseitig beeinträchtigen und fördern. Wasser fördert beispielsweise Holz, wird dafür allerdings von Erde beeinträchtigt, die sich dafür mit Metall bestens verträgt.

World of Qin 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter

World-of-Qin-2


World-of-Qin-2


World-of-Qin-2


World-of-Qin-2


Tim Richter am 18 Jul 2006 @ 08:12
oczko1 Kommentar verfassen