GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Worms Reloaded: Review

  Personal Computer 

Mit Worms Reloaded steht jetzt die neueste Episode der erfolgreichen Strategiespielserie bereit. Wir haben uns in den Kampf gestürzt und kehren mit einem ausführlichen Bericht vom Schlachtfeld zurück.

Die älteren Fans unter euch werden sich bestimmt noch erinnern: Es war das Jahr 1995, in dem ein Rundenstrategiespiel namens Worms für Aufsehen sorgte. Das Spielprinzip, bei dem sich zwei Teams auf einem Schlachtfeld rundenweise bekriegen, war zwar alles andere als neu. Jedoch versprühte das Projekt aus den Händen der Entwickler Team 17 aufgrund von abgedrehtem Humor, einem ebenso ulkigen wie umfangreichen Waffenarsenal sowie dem tollen Mehrspielermodus einen ganz eigenen Charme, der bis zum heutigen Tag die Fans zu begeistern weiss.



Es ist daher kein Wunder, dass jetzt mit Worms Reloaded ein weiterer Ableger der Serie auf den Markt kommt, um die langjährige Tradition fortzuführen. Wer allerdings bisher noch kein Worms-Spiel in die Finger bekommen hat, dem sei an dieser Stelle nochmals ganz kurz das Prinzip erklärt. Zwei Teams, bestehend aus jeweils vier Würmern, stehen sich auf zufallsgenerierten 2D-Schlachtfeldern gegenüber und bekämpfen sich mit zahlreichen Waffen. Wessen Würmer zuerst komplett ins virtuelle Gras gebissen haben, der geht als Verlierer vom Platz. Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab, und jeder Wurm kann sich über eine begrenzte Distanz hinweg bewegen und natürlich Waffen oder besondere Hilfsmittel (zum Beispiel Seile) einsetzen. Ein simples Spielprinzip, das von einigen Faktoren (Wind, Hindernisse etc.) variiert wird und unglaublich viel Taktik in sich birgt. Zumal euch immer ein Zeitlimit im Nacken hängt, so dass die Partien nicht endlos lange vor sich hinplätschern.

Multiplayer-Granate

Die grosse Stärke von Worms Reloaded entfaltet sich - wie schon bei den Vorgängern - im Mehrspielermodus. Wenn ihr lokal oder online gegen menschliche Kontrahenten antretet, ist der Spassfaktor extrem hoch. In kaum einem anderen Spiel liegen Schadenfreude und Wut so nahe beieinander wie bei den Würmerschlachten. Das liegt zum Einen an dem bereits erwähnten Spielprinzip, das sehr leicht zu erlernen, aber ziemlich schwer zu meistern ist. Zudem stehen euch eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten zur Verfügung, um jeder Partie einen besonderen Reiz zu geben. So könnt ihr beispielsweise die Lebensenergie der Würmer drastisch herabsetzen, die Anzahl an vom Himmel schwebenden Kisten festlegen oder kurzerhand das komplette Waffenarsenal streichen. Euren Wünschen sind nahezu keinerlei Grenzen gesetzt, so dass der Wiederspielwert entsprechend hoch ist. Zudem könnt ihr eigene Bilder verwenden, um mit deren Hilfe neue Levels erstellen zu lassen - ein netter Bonus.

Worms Reloaded
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker

Worms-Reloaded


Worms-Reloaded


Worms-Reloaded


Worms-Reloaded


Alexander Boedeker am 07 Sep 2010 @ 11:47
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen