GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Torment - Tides of Numenera: Review

  Personal Computer 

Philosophische Fragen!

Ja, auch Torment: Tides of Numenera hat sie, die Fragen über eure eigene Existenz, über den Tod, die Allmacht im Universum und noch viel mehr. Auch hier spielt ihr keinen Niemand, der durch glückliche Umstände zum Retter eines Königsreichs wird, sondern einen sehr ungewöhnlichen Charakter. Der Vater eures Avatars ist der wandelnde Gott selbst, welcher seinen Geist von einem Körper zum anderen transferieren kann und somit zur Unsterblichkeit gelangt ist. Das Dumme an der Geschichte: Jedes Mal, wenn es zu einem Wechsel kommt, bleibt die Hülle am Leben und entwickelt ein ganz eigenes Bewusstsein, gespickt mit Erinnerungen des Vorlebens. Viele Hunderte dieser abgeworfenen Hüllen wandeln durch die Welt.

Zwar hat der sogenannte Wandelnde Gott den Tod damit ausgetrickst, doch gefällt dies einem uralten Wächter keineswegs. Die Kreatur, die sich "Der Kummer" nennt, jagt sowohl den Gott als auch seine abgeworfenen Kinder und somit auch euren Avatar selbst. Im Verlauf der Geschichte beschäftigt ihr euch mit der Manipulation von Erinnerungen, von zeitlichen Geschehnissen, erkundet Paralleluniversen und andere Dimensionen. Drei Begleiter könnt ihr maximal auf eurer Reise mitnehmen. Hin und wieder verlässt euch ein Begleiter, weil er beispielsweise mit euren moralischen Entscheidungen nicht einverstanden ist. In den Dialogen mit den Begleitern ist auch sehr viel Humor eingewoben worden, ganz im Gegensatz zur ansonsten eher ernst gehaltenen Grundatmosphäre. Über den Tod lachen schließlich ja auch nur die Briten gekonnt.

Torment - Tides of Numenera Bild
Bei der Charakterentwicklung sind die Tides von enormer Bedeutung. Durch eure Entscheidungen im Spielverlauf verändern sich diese, was wiederum Einfluss auf eure Umwelt und auf NSCs hat. Die Farbe Gold steht hier mehr oder weniger für das altbekannte "rechtschaffen gut".silberne Farbe deutet auf mehr Egoismus zum eigenen Wohle hin, Rot auf einen impulsiv agierenden Typen, und Blau wiederum zeigt eher neugierigere Typen, denen das Gespräch wichtiger zu sein scheint, als die gezückte Klinge. Je nachdem, wie ihr euch farblich aufgestellt respektive entwickelt habt, reagieren NSCs auf euch ganz unterschiedlich. Das geht soweit, dass ihr Krisen vermeiden könnt, indem ihr eure Kontrahenten im Gespräch zur Aufgabe bewegen könnt. Diese Optionen stehen euch aber nur bei entsprechendem nennen wir es mal Farbverlauf zur Verfügung.

Torment - Tides of Numenera
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Torment---Tides-of-Numenera


Torment---Tides-of-Numenera


Torment---Tides-of-Numenera


Torment---Tides-of-Numenera


Markus Grunow am 28 Mrz 2017 @ 19:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen