GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Risen 3 - Titan Lords: Review

  Personal Computer 

Fast jede Insel kann von Anfang an bereist werden - über die Weltkarte, zu Fuss oder via Teleporter, die zuvor aktiviert werden müssen. Doch Obacht: Manche Gebiete werden von starken Gegnern besiedelt, die ohne passende Ausrüstung und Charakterstufe nur schwer zu besiegen sind. Theoretisch jedenfalls, denn in Risen 3: Titan Lords dürfen wir stets einen Verbündeten mitnehmen, der sich nicht nur in Dialoge einmischt, sondern auch schlagkräftig in Gefechten zur Seite steht. Für unseren Geschmack zu stark, denn erstens können unsere Begleiter nicht sterben und zweitens verursachen die einen so übertriebenen Schaden, dass es selbst auf der Schwierigkeitsstufe Schwer zu Beginn kein Problem ist, zu zweit eigentlich sehr gefährliche Areale zu säubern und zu erkunden. Ein Spielbalance-Patzer also, der uns schon früh jeglichen Respekt vor Krokodilen, Golems und sogar Drachensnappern nahm, weshalb wir kurz darauf nur noch ohne übermächtiges Anhängsel loszogen. Erst dann waren Begegnungen mit flinken Goblinhorden oder zähen Riesenkrabben wieder eine motivierende Herausforderung. Zumindest bis zum Erlernen bestimmter Angriffsmanöver ...

Ja, auch diesmal gibt es wieder viel zu lernen. Das anfangs noch lahme, wenig vielfältige Kampfsystem wird mit steigender Erfahrung durch zusätzliche Kombo-Manöver, Konter-Attacken, Runenmagie, Pistolen, Armbrüste, Flinten oder bestimmte passive Fertigkeiten bereichert. In unserem Fall waren wir nach zehn Stunden bereits auf einem Niveau, das den meisten Gegnertypen leider grösstenteils den Schrecken nahm. Selbst auf Schwer konnten wir uns geradezu virtuos durch die Landschaften schnetzeln, was zwar spassig und cool, aber eben wenig anspruchsvoll ist. Schreckten wir etwa in Gothic II: Die Nacht des Raben noch als hochstufiger Krieger vor Schattenläufern zurück, konnten wir in Risen 3: Titan Lords über ähnlich respekteinflössende Erscheinungen nur noch müde lächeln. Das muss den Machern auch bewusst gewesen sein, wenn wir an manch einen linearen Gebirgsabschnitt denken, in dem gleich ganze Rudel an Drachensnappern residieren und wo wir kurz darauf auf Feuergolems oder Lindwürmer treffen. Bei einer durchdachteren Spielbalance wären derartig einfallslose Konstellationen nicht nötig gewesen. Selbst auf Schwer ist der Schwierigkeitsgrad nach gerade einmal einem Viertel der Spielzeit so anspruchsarm, dass wir nur selten zu Feuerregenzaubern oder temporären Stärketränken griffen. Es war schlichtweg nicht notwendig. Automatisch auslösende, nicht abbrechbare und völlig unnötig wirkende Finisher setzen dem Ganzen die Krone auf. Die Entwicklungsressourcen, die da hineinflossen, wären an anderer Stelle besser investiert gewesen, zumal eine Animation, in der der Held einem Skelettkrieger die Kehle durchschlitzt, nun nicht gerade der Glaubwürdigkeit zuträglich ist.

Leicht, aber herzlich

Aller berechtigten Kritik an der Spielbalance zum Trotz macht Risen 3: Titan Lords Spass genug, um den berühmten Nur-noch-diese-Quest-Effekt mehr als einmal zu erleben. Die liebevoll gestalteten, teils malerisch schönen Inselwelten laden zum Erkunden ein. Und an fast jeder noch so abgelegenen Stelle gibt es etwas zu entdecken. Pflanzen sammeln, die vielfältige Fauna jagen und (falls von einem Lehrer beigebracht) ausnehmen, Gebirge erklettern, Gewässer durchschwimmen sowie Minispiele und kleinere Umgebungsrätsel absolvieren. Das fummelige Wettsaufen ist genauso mit von der Partie wie das neue, wie wir finden sehr kurzweilige Messerwerfen, bei dem es das Spiel in Sachen Trefferzonen aber nicht so genau nimmt. Teils gibt es wieder Stolper- und Sprengfallen, die seltsamerweise nur beim Helden auslösen und bei denen wir im richtigen Moment eine Tastenkombination drücken müssen, um unbeschadet davonzukommen. Und wo es scheinbar mal nicht weitergeht, muss vielleicht ein morscher Baum umgeworfen werden, um eine Brücke zu schaffen. Von dieser Art Rätseln hätten wir gerne mehr gesehen und dafür auf die zum Glück seltenen, aber dafür elend langweiligen Seeschlacht-Intermezzos verzichtet.

Risen 3 - Titan Lords
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Risen-3---Titan-Lords


Risen-3---Titan-Lords


Risen-3---Titan-Lords


Risen-3---Titan-Lords


Daniel Boll am 16 Sep 2014 @ 16:40
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen