GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Age of Empires III - The Age of Discovery: Review

  Personal Computer 


Technik

Die ersten Bilder vor einigen Monaten liessen schon erahnen, welches grafische Wunderwerk uns mit Age of Empires III erwarten wird. Saftige grüne Wiesen, ausgetrocknete Felder und traumhafte Wälder - Age of Empires III sieht für ein Strategiespiel einfach perfekt aus. Auch die Wasser- und Spiegeleffekte sind ein Traum, kein Wunder, hat sich ein Designer ein Jahr lang mit der Programmierung der Spiegeleffekte beschäftigt. Auch die Animationen der Menschen können vollauf überzeugen, sie wirken extrem realistisch. In anderen Spielen nicht üblich, aber in Age of Empires III Standard sind auch die scharfen Bodentexturen. Etwas Kritik gibt es aber doch. So kann der Spieler nicht weit genug hinauszoomen, um eine grössere Übersicht zu erlangen. Dafür haben die Entwickler in letzter Sekunde noch einmal das Menü entschlackt, welches nun nicht mehr zwei Drittel des Spielfelds abdeckt. Etwas Schade ist zudem, dass die gesamten Zwischensequenzen in Spielgrafik dargestellt werden. So gibt es leider nur ein kurzes Intro und eine gerenderte Zwischensequenz am Ende einer jeden Kampagne.

Neben der herausragenden Grafik-Engine, benutzt Age of Empires III auch die bereits in Ego-Shootern zum Einsatz kommende Havok-Physik-Engine. Dadurch fliegen Männchen, die von Kanonenkugeln getroffen werden, spektakulär durch die Luft, natürlich physikalisch vollkommen realistisch. Zudem sieht es einfach eindrucksvoll aus, wenn Kanonenkugeln richtige Löcher in Gebäude schiessen und Teile davon physikalisch korrekt abbrechen.

Wer mit der englischen Version aufgrund einer vermeintlich besseren Synchronisation liebäugelt, den können wir beruhigen. Die jeweiligen Einheiten sprechen in ihrer Landessprache, doch auch die deutschen Sprecher haben einen guten Job abgeliefert, auch wenn sie etwas mehr Elan hätten zeigen können. Ebenfalls gelungen ist der Soundtrack, dennoch haben die Entwickler einen Bug in der Vollversion übersehen, der auch schon in der Vorabversion enthalten war. Wer ein gespeichertes Spiel erneut lädt, der bekommt von der Musik nicht mehr viel, genauer gesagt, gar nichts mehr mit, denn erst nach dem Angreifen eines feindlichen Stadtzentrums kehrt sie zurück.

Age of Empires III - The Age of Discovery
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Age-of-Empires-III---The-Age-of-Discovery


Age-of-Empires-III---The-Age-of-Discovery


Age-of-Empires-III---The-Age-of-Discovery


Age-of-Empires-III---The-Age-of-Discovery


Alexander Boedeker am 29 Okt 2005 @ 07:55
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen