GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Serious Sam II: Review

  Personal Computer 


Die vom Croteam eingesetzte Serious Engine 2 ist nicht bloss als zweckmässig zu bezeichnen, sondern zaubert teils sehr hübsche Landschaften auf den Schirm. Die meisten Gegner sind ausserdem sehr detailliert in Szene gesetzt worden. Besonders die Football-Orks sehen dank feinem Bump Mapping richtig gut aus. Keine Selbstverständlichkeit, schliesslich wollen teils mehrere Dutzend Gegner gleichzeitig ruckelfrei dargestellt werden. Kein Problem für die Serious Engine 2. Auf dem Testrechner, einem 3 GHz Pentium IV mit X800 XT-Grafikkarte, läuft das Spiel auf hoher Detailstufe sehr flüssig und sieht dazu noch ansprechend aus. Bei maximaler Grafikpracht dürfte aber höchstens die absolute Luxus-Klasse der PC-Hardware für spielbare Frameraten sorgen können. Nichts Besonderes aber, denn auch die vorige Serious Engine war ihrer Zeit damals weit voraus, was die Hardware-Anforderungen der maximalen Detailstufe anging.

Gemeinsam sind wir stark!

Selbstverständlich ist auch in Serious Sam II wieder ein Kooperativ-Modus enthalten. Bis zu sechszehn Spieler dürfen gemeinsam die Singleplayer-Kampagne angehen. Der Server-Admin hat auch wieder einige Möglichkeiten zur Hand, um das Spielerlebnis anzupassen. Wem die Standard-Schwierigkeitsgrade nicht leicht oder schwer genug sind, der darf separat die Gegnerstärke und den Schaden regulieren sowie die Anzahl der zur Verfügung stehenden Leben pro Spieler festlegen. Zwar dürfen maximal zehn Leben eingestellt werden, doch keine Sorge: Nach jedem geschafften Abschnitt erhält jeder Spieler wieder die volle Lebensanzahl. Ausserdem gibt es während der Levels genügend Chancen, das eigene Lebenskonto durch Punktesammeln wieder aufzufrischen.

Ein Speichern ist während der Abschnitte im Kooperativ-Modus nicht möglich, allerdings besteht bei bereits freigespielten Levels die Möglichkeit, jederzeit wieder ein beliebiges anzuwählen. Der enthaltene Netcode ist spitze und so weit als lagfrei zu bezeichnen. Ausserdem liefen die Coop-Matches während der Testphase sehr stabil. Ein kleiner Wermutstropfen ist es aber schon, dass Vehikel nicht immer passend zur Spieleranzahl in den Level spawnen. Hier wäre also eine Absprache mit allen Teilnehmern angebracht, so dass jeder abwechselnd einmal in den Genuss eines Vehikels kommt. Wobei es ab vier Teilnehmern schon ein schwieriges Unterfangen werden dürfte.

Serious Sam II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Serious-Sam-II


Serious-Sam-II


Serious-Sam-II


Serious-Sam-II


Daniel Boll am 12 Nov 2005 @ 00:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen