GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Die Siedler - Das Erbe der Könige - Legenden: Review

  Personal Computer 

Es war ja schon fast abzusehen, dass nach dem grossen Erfolg von Die Siedler - Das Erbe der Könige ein passendes Addon nicht lange auf sich warten lassen würde. Nebelreich, so der Name des ersten Erweiterungspakets, brachte neben einer neuen Kampagne auch noch zusätzliche Einheiten und Gebäude sowie ein paar frische Spielfeatures mit sich. Die perfekte Erweiterung für jeden Siedler-Fan also. Klar, dass diese nun schon seit einigen Wochen dem Release des dritten Addons, mit dem Titel Legenden, entgegenfiebern. Ob sich das lange Warten auch wirklich gelohnt hat, lest ihr in unserem Test.



Ihr sehnt euch nach neuen Gebäuden, frischen Einheiten und zusätzlichen Features? Dann müssen wir euch leider enttäuschen. Denn anders als das erste Addon hat die zweite Erweiterung zum fünften Siedler-Teil keine dieser Dinge zu bieten. Dafür dürft ihr euch auf vier neue Kampagnen, bestehend aus insgesamt siebzehn abwechslungsreichen Missionen, freuen, bei denen wahrlich für jeden etwas dabei sein sollte. Hauptgrund dafür ist, dass die Entwickler den Schwerpunkt jeder Kampagne etwas anders gelegt haben. So sind sowohl die Erste wie auch die Letzte beispielsweise eher etwas für geduldige Aufbauer, während sich die übrigen beiden ganz klar an kampferprobte Feldherrn richten. Wo ihr beginnt, ist dabei eigentlich egal, da die einzelnen Kampagnen leider völlig unterschiedliche Geschichten erzählen, die rein gar nichts miteinander zu tun haben. Hier hätte man eindeutig mehr draus machen können.

Nichtsdestotrotz stürzen wir uns gleich mitten in die erste Aufbaukampagne. In dieser müsst ihr euch mit ein paar Barbaren und ihren blutrünstigen Wölfen herumschlagen, die eure ganze Schafherde bedrohen. Eure Aufgabe ist es nun, die armen Schafe um jeden Preis zu beschützen. In der zweiten Aufbaukampagne habt ihr dann mit einer schrecklichen Hungersnot zu kämpfen, die durch eine plötzliche Dürre hervorgerufen wurde, die die ganze Ernte verdorben hat. Angetrieben von Hunger und Durst greifen nun auch noch Barbaren eure sonst schon arg gebeutelten Siedlungen an. Nur ihr könnt diese jetzt noch vor dem Untergang bewahren, indem ihr den Grund für die anhaltende Trockenheit findet.

In den anderen beiden Kampagnen geht es dann, wie schon erwähnt, etwas härter zur Sache. So müsst ihr euch in einer mit dem skrupellosen Ritter Scorillo herumschlagen, der sich vorgenommen hat, die Bastion des Königs einzunehmen. Euer Auftrag ist es, diese mit Leib und Leben zu beschützen. In der anderen begebt ihr euch dann einmal selbst auf die dunkle Seite und versucht in der Rolle des skrupellosen Kerberos mit allen Mitteln den König vom Thron zu stossen. Schliesslich hält er sich auch nach seinem langen Exil immer noch für den rechtmässigen Herrscher. Das erfordert jede Menge taktisches Geschick und dürfte selbst erfahrene Feldherrn ganz schön ins Schwitzen bringen. 20 bis 25 Stunden sollte man zum Absolvieren aller Missionen auf alle Fälle einplanen.

Zwischen den einzelnen Missionen erwarten euch wie gewohnt immer wieder kurze Zwischensequenzen, die das Geschehen etwas auflockern. Diese sind zwar durchaus gut gemacht, kommen jedoch ohne Sprachausgabe daher, was der ansonsten recht gelungenen Atmosphäre einen herben Dämpfer verpasst. Darüber können auch die wenigen neuen Landschaftsobjekte, wie Leuchttürme, Küstenstreifen und Deiche, nicht hinwegtäuschen, die zwar durchaus schön anzusehen, spielerisch jedoch völlig unbedeutend sind.

Die Siedler - Das Erbe der Könige - Legenden
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter

Die-Siedler---Das-Erbe-der-K%c3%b6nige---Legenden


Die-Siedler---Das-Erbe-der-K%c3%b6nige---Legenden


Die-Siedler---Das-Erbe-der-K%c3%b6nige---Legenden


Die-Siedler---Das-Erbe-der-K%c3%b6nige---Legenden


Tim Richter am 13 Sep 2005 @ 15:53
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen