GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

All Points Bulletin - Reloaded: Review

  Personal Computer 

Actionreiche Einlagen

Die Actioneinlagen sind dabei durchaus unterhaltsam gestaltet. Was ein wenig abschreckend wirkt, das ist der Umstand, dass es keine richtigen Trefferzonen gibt. Sprich es ist völlig normal, dass die Leute weniger auf den Kopf, sondern mehr auf den Körper oder sogar eher auf die Füsse zielen. Der Schaden ist der gleiche und diese Regionen sind de facto einfach leichter zu treffen. Das mag im Sinne der Entwickler liegen, ist aber trotzdem eine fragwürdige Entscheidung.

Ebenfalls fragwürdig ist der Zufallsgenerator der Missionen. Wie schon erwähnt, bekommt der Spieler durchweg neue Aufträge untergejubelt. Das Problem hierbei ist, dass im Generator einige Mechanismen ziemlich dürftig sind. So kann es durchaus passieren, dass ihr zu spät zu einem Auftrag kommt, weil dieser am anderen Ende der Stadt durchgeführt werden muss. Oft ein Ding der Unmöglichkeit. Genauso gut kann es aber auch sein, dass das Ziel direkt hinter der nächsten Kreuzung angesiedelt ist. Eine gesunde Mischung wäre hier besser gewesen.

Die Erfahrung zählt

Für jeden Auftrag gibt es natürlich ordentlich Erfahrungspunkte. Diese dürfen dann in den eigenen Charakter gesteckt werden und nach und nach bekommt man auch Zugang zu immer stärkeren Waffen. Doch hier liegt auch schon das nächste Problem, welches auf den Namen Balancing hört. Es kommt gut und gerne vor, dass Spieler in San Paro zusammengeworfen werden, welche in Sachen Ausrüstung Welten voneinander entfernt sind.

All Points Bulletin - Reloaded
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


All-Points-Bulletin---Reloaded


All-Points-Bulletin---Reloaded


All-Points-Bulletin---Reloaded


All-Points-Bulletin---Reloaded


Michael Hoss am 08 Jul 2010 @ 17:11
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen