GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Football Manager 2006: Review

  Personal Computer 


Viel zu tun gibt es auch auf dem Trainingsplatz. Aufgrund der Vielzahl an Attributen könnt ihr euer Training sehr vielschichtig ausarbeiten. Dabei sind neben gezielten Übungen für einzelne Spieler auch Gruppeneinteilungen möglich, um Schwächen auszumerzen oder Stärken auszubauen. Insbesondere der Aufbau junger Talente nimmt viel Zeit und Planung in Anspruch, macht jedoch auch sehr viel Freude. Die Förderung von Fähigkeiten wie Antizipation, Kopfballstärke, Stellungsspiel, Tackling, Kopfballspiel, Mut, Deckung, Grundkondition, Beschleunigung und Schussstärke seien hier nur stellvertretend für die vielen Möglichkeiten genannt, die euch zur Verfügung stehen und auch bei der Aufstellung beachtet werden müssen. Selbst ein einfaches 4-4-2-System ist nicht viel Wert, wenn ihr die passenden Spieler für dieses System nicht im Kader habt. Vor den Spielen könnt ihr mit den Medien Kontakt aufnehmen, um mit Psychotricks Druck auf das gegnerische Team auszuüben oder euren eigenen Jungs noch mehr Selbstvertrauen zu geben.

Rasenschach? Ja, bitte!

Seit jeher vertraut der Football Manager auf eine 2D-Optik mit Vogelperspektive. Im letzten Jahr wurde die Darstellung ein wenig optimiert für eine bessere Augenfreundlichkeit. Dies war auch gelungen. In diesem Jahr gibt es keine nennenswerten Änderungen, die Spieldarstellung hat sich kaum verändert. Warum auch? Es gibt keine realistischere Darstellung des Fussballsports auf dem PC! Sofern ihr euch mit der Plättchen-Optik anfreunden könnt, denn die Darstellung kann sich natürlich in Sachen Stadionatmosphäre überhaupt nicht mit EAs Machwerk messen. Und doch hat der Football Manager eine Stärke, die selbst von der Konkurrenz neidvoll anerkannt wird. Die Spielzüge sehen atemberaubend gut aus und die taktischen Vorgaben werden herrlich umgesetzt. So erkennt ihr zum Beispiel ganz genau, dass eure hängende Spitze sich immer wieder im Mittelfeld einschaltet, um das Spiel zu beschleunigen. Wer mag, weist jedem einzelnen Spieler klar formulierte taktische Vorgaben zu und beobachtet sein Verhalten später dann auf dem Feld. Konterspiel, Pressing, Kombinationsfussball oder lange Bälle auf die Sturmspitze ? jede erdenkliche Fussballszene aus dem richtigen Sport findet sich im Football Manager 2006 wieder.

Kurios ist dennoch, dass die simple Spielansicht für Spannung sorgt. Das liegt an der ständigen Verschiebung beider Teams, zu gut Deutsch: Es ist ständig was los auf dem Platz, egal ob ihr das komplette Spiel verfolgt oder nur einen von euch definierten Highlight-Modus! Mit etwas Fantasie seid ihr schnell gefangen von den dramatischen Spielen, die ihresgleichen suchen. Schnell vergisst man, dass man nur kleine runde Plättchen betrachtet und nicht Kickergrössen wie Michael Ballack, Miroslav Klose oder Christoph Metzelder. Leider stören dabei die Textphrasen am unteren Bildschirmrand mit ihrer nüchternen Aussagekraft ein wenig. Etwas mehr Mühe sollten sich die Entwickler zukünftig auch bei der Geräuschkulisse geben. Gähnende Leere in den Menüs, und in den Spielen lediglich ein paar simple Effekte. Das ist zu wenig, um die Stadionatmosphäre entscheidend voranzubringen.


Football Manager 2006
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Football-Manager-2006


Football-Manager-2006


Markus Grunow am 12 Nov 2005 @ 08:59
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen