GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Pilot Down - Behind Enemy Lines: Review

  Personal Computer 


Die Entwickler versäumten es, eine ordentliche Speicherfunktion zu integrieren - gespeichert wird nämlich ausschliesslich zwischen den Missionen und selbst Kontrollpunkte sind nicht vorhanden. Hinzu kommt, dass sowohl Lebenskraft als auch Ausdauerwert von einer Mission in die nächste übernommen werden. Welcher Ausdauerwert? Nun, zumeist gilt es, Abschnitte mit äusserst widrigen Wetterbedingungen zu durchkreuzen. Die nehmen den Protagonisten physisch mächtig mit, was seinen Ausdauerwert, einen blauen Balken, beeinträchtigt. Ist die Ausdauer komplett verloren, geht's an die Lebenskraft. Und dann wird's richtig ungemütlich.

Um dem schleichenden Tod entgegenzuwirken, muss regelmässig etwas gegessen werden. Sind einmal keine Äpfel, Käsesorten oder Hasen zu finden, stehen Feuerstellen zum Aufwärmen bereit. Dies können Lagerfeuer, Kamine oder Blechtonnen sein, die nicht nur Hitze spenden, sondern auch zum Braten von gewissen Nahrungsmitteln verwendet werden dürfen. Dies wiederum erhöht die Wirksamkeit selbiger. Mit Schnur und Haken darf an manchen Stellen sogar nach Fischen geangelt werden.

Eigentlich enthält Pilot Down alle wichtigen Zutaten für einen erfolgreichen Schleich-Shooter. Neben der geduckten Schleichbewegung an sich stehen diverse Hilfsmittel zur Verfügung, die der Ablenkung von feindlichen und zivilen Personen dienen können. Abgelegte Zigarettenschachteln oder ausgelöste Knallkörper etwa lotsen die Kontrahenten zeitweise von wichtigen Orten weg. Es gibt auch die Möglichkeit, sich an Wände zu lehnen und Feinde mit Klopfgeräuschen anzulocken. Aufmerksamkeitsbalken über den Köpfen der Nazis informieren über die aktuelle Gefahr, entdeckt zu werden. Zu guter Letzt können Gegner auch noch lautlos von hinten erdrosselt und schliesslich weggeschleppt werden. Der Vorgang dauert allerdings seine Zeit, sofern der Held noch nicht in verdeckten Tötungsmethoden aufgestuft wurde.

Leider wird schon früh klar, dass der gesamte Schleichpart komplett für den Arsch ist. Erstmal dauert es verdammt lange, sich leise und unbemerkt fortzubewegen. Ausserdem kann es ungeheuer frustrierend sein, ein Level zigmal von vorne beginnen zu müssen, nur weil kurz vor dem Ausgang die Lebenskraft zu Ende geht oder das Spiel mal wieder einen der seltenen, aber ärgerlichen Absturzfehler hat. Zudem bringt ein solches Vorgehen ausser Zeitverschwendung niemanden etwas.

Pilot Down - Behind Enemy Lines
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Pilot-Down---Behind-Enemy-Lines


Pilot-Down---Behind-Enemy-Lines


Pilot-Down---Behind-Enemy-Lines


Pilot-Down---Behind-Enemy-Lines


Daniel Boll am 21 Okt 2005 @ 00:10
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen