GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Bard`s Tale: Review

  Personal Computer 


Von Stars und Sternchen

Grafisch solide präsentiert sich The Bard's Tale aus der Vogelperspektive. Keine atemberaubenden Effekte erfreuen das Auge, eher im Gegenteil: Magische Effekte sind spärlich und mit wenig Abwechslung auf den Bildschirm gebracht. Bewegungsanimationen geben keinen Grund zur Klage und auch die Landschaften sind schön anzusehen, machen das Reiseziel aber auch nicht gerade zum optischen Paradies. Der Blickwinkel lässt sich leider nicht neigen, sondern nur drehen und etwas näher heranzoomen. Das aber wirklich nur minimal. Dafür sind auch etwas betagtere PCs längst nicht mit den Anforderungen überfordert. Eine CPU an der 1 GHz-Grenze sollte für einen nahezu flüssigen Bildlauf bereits ausreichen.

Auf dem Weg in die Hitparaden schlägt der Barde auch schon mal über die Stränge. So kommt es schon mal vor, dass er sich in einer Taverne auf die Bühne traut, um dort mit seinen Saufkumpanen einen fetzigen Song vom Stapel zu lassen. Dafür gibt es dann sogar Erfahrungspunkte. Auch andere Bewohner der Welt singen und tanzen, und zeigen, wie musikalisch das Spiel zur Sache geht. Tatsächlich können sich die englischsprachigen Lieder, teils mit sehr altertümlichen Akzenten, wirklich hören lassen. Witzig: Ein gelber Punkt hüpft in den Untertiteln auf der jeweiligen Textzeile mit. Wer unbedingt mit einstimmen möchte, kann das also tun. Zehn Punkte für die gelungene Musik des Spiels. Auch an den Sprechern gibt es nichts auszusetzen. Selbst die deutschen Stimmen sind gut und passend gewählt. Wer sich aber vorher schon an die hervorragenden englischen Stimmen gewöhnt hat, wird diese auch nicht missen wollen. Die sind mit ihrem Sprachwitz und wegen der Akzente einfach besser.

Unerhörtes gibt es aber auch. So plagen euch im Spielverlauf wirkliche Soundfehler. Manchmal verstummen die Gesprächspartner in Dialogen einfach - die grafische Filmsequenz läuft aber offensichtlich weiter. Aus dem Nichts drängen sich plötzlich Soundeffekte auf, die keinem Ereignis zuzuordnen sind und irgendwie auch fehlerhaft klingen. Aber am schlimmsten sind die Kratzer auf der Platte. So kommt es schon mal vor, dass ihr mit eurem Barden einen Spielbereich betretet und unaufhörlich immer und immer wieder die gleiche Dialogzeile vorgelesen wird. Völlig willkürlich. Das nervt unglaublich. Abhilfe schafft dann nur ein Abschalten des Sounds oder das Umschalten auf die englische Sprachausgabe. Dort waren diese Fehler nämlich nicht auszumachen. Wo bleibt der Patch?

The Bard`s Tale
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

The-Bard%60s-Tale


The-Bard%60s-Tale


The-Bard%60s-Tale


The-Bard%60s-Tale


Thomas Richter am 26 Jun 2005 @ 17:45
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen