GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Bullet Run: First Look Special

  Personal Computer 

Aus Parabellum wird Hedone wird Bullet Run: Aconys Free-2-Play-Shooter hat eine bewegende Geschichte hinter sich. Mit einer Mischung aus knallharter Action, witzigen Spezialfähigkeiten und einem motivierenden Upgrade-System soll das Spiel direkt in unser Spasszentrum treffen. Ob sich die Entwickler-Odyssee gelohnt hat? Wir haben uns die ausgeflippte Reality-Show auf der gamescom 2012 angesehen.

Die Zuschauer sind entscheidend

Im Free-2-Play-Shooter Bullet Run dreht sich alles um Ansehen, Reputation, Bekanntheit - "It's all about Fame", wie die Amerikaner so schön sagen. Wir starten als ärmlicher Niemand unsere Karriere und jagen anderen Spielern blaue Bohnen um die Ohren, verhöhnen Gegner mit obszönen Gesten und dominieren (hoffentlich) das Schlachtfeld, stets beobachtet von kleinen Linsen - Kameras, die jeden unserer Schritte beobachten und auf die heimische Mattscheibe von Millionen von Zuschauern übertragen. Die Idee einer TV-Sendung über moderne Gladiatorenkämpfe ist nichts Neues, doch sie erfüllt ihren Zweck, denn am Ende bleibt nur der übrig, der die beste Show abgeliefert hat.

Bullet Run Bild
Auf kompakten Karten geht es mit bis zu 20 Spielern mächtig rund. So ballern wir uns etwa durch dreckige Slums, düstere Tunnels und Bunkeranlagen, fechten aber auch zwischen Kartonagen und Metallregalen in Fabrikhallen sowie über den Dächern eines Marktes, in dessen Zentrum ein Riesendonut thront - ulkig. Je mehr Kontrahenten wir im Team-Deathmatch umpusten, desto mehr Heat-Zähler kassieren wir. Hämisches Jubeln und andere provozierende Gesten bescheren uns zusätzliche Punkte. Die wiederum investieren wir - wie sollte es in einem kostenlosen Shooter auch anders sein - in allerhand neuen Krams, etwa bessere Waffen, neue Tarnfarben und Ausrüstungsgegenstände. Alle Items lassen sich genretypisch auch mit echten Euros kaufen, dekadente Spieler sollen sich jedoch keine gravierenden Vorteile erkaufen können - sämtliche Verbesserungen lassen sich auch erspielen.

Bullet Run
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Mirco Kaempfer

 
Mirco Kaempfer am 19 Aug 2012 @ 12:54
oczko1 Kommentar verfassen