GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Crysis: Interview mit Cevat Yerli

  Personal Computer 

Mit Far Cry landete Crytek sofort einen Hit, erhielt aber auch viel Druck. Die Erwartungen an ein Nachfolgeprodukt waren natürlich gross. Mit Cevat Yerli konnten wir anlässlich des Gamehotel-Events in Zürich über das soeben veröffentlichte Crysis sprechen. Cevat bewies auch in der Show später, dass er trotz des Erfolgs auf dem Boden geblieben ist.

GBase:

Cevat, stell dich unseren Lesern doch kurz vor. Wer bist du und was hast du bei Crytek für eine Position?

Cevat Yerli:

Ich heisse Cevat Yerli und bin verantwortlich für die Produktion von Crysis.

Crysis Bild

GBase:

Die Firma Crytek ist von 0 auf 100 aufgestiegen. Wie war das möglich?

Cevat Yerli:

Wir haben einen sehr hohen Anspruch und wollten von Anfang ein gutes Spiel programmieren. Wir wollten den Spieler dazu bringen, zu überlegen, wie er jetzt weiterkommt. Für uns war Far Cry ein Lernprojekt und wir sind natürlich seh

r

froh, dass es ein grosser Erfolg geworden ist. Doch es war auch beängstigend: Manche Leute dachten, wir könnten die Welt verändern. Auch hatten wir einen immensen Druck zu ertragen. Mit dem Namenswechsel haben wir aber doch das Richtige getan, weil die Firma damit gewachsen ist, obwohl wir erneut sehr viel investieren mussten.

GBase:

Wie gross ist der Einfluss des Publishers auf das Spiel?

Cevat Yerli:

Der Einfluss ist sehr klein. Wenn wir Fragen haben, kommen wir auf ihn zu. Wir wollen aber das tun, was unsere Leute möchten; da lassen wir uns nicht beeinflussen. Wir wollen unsere eigene Firmenkultur beibehalten.

Crysis
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Erik Beyer


 
Erik Beyer am 28 Nov 2007 @ 09:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen