GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Der Planer 3: Interview

  Personal Computer 

Wir sprachen mit Holger Beisheim, einen der Entwickler des Spiels

Der Planer 3

. Was er gerade macht und wie es um den deutschen Titel steht, erfahrt ihr hier bei uns.



1.)

Hallo Holger, du arbeitest zur Zeit an

Der Planer 3

von Greenwood. Kannst du uns ein paar Worte sagen, wie du zu Greenwood gekommen bist?


Der Planer 3 BildUm erst einmal etwas Verwirrung um meinen Namen aufzudröseln: Jeder kennt bei der Namenseingabe von

Der Planer 1

und

Der Planer 2

"Holger Dickmann", den Erfinder der Planer-Serie. Ich habe im Jahr 2000 geheiratet und habe unüblicherweise den Namen meiner Frau angenommen: Beisheim. Aber nun zurück zur Frage:

Oh, oh - es war einmal...eine komplizierte Geschichte - aber ich probiere es einmal:
Fürs Art Department programmierte ich damals (1992) an einem der ersten Werbespiele BiFi - Snackzone mit. Markus Scheer (heute: Vorstandsvorsitzender der Phenomedia AG) und Frank Ziemlinski (heute: Moorhuhnerfinder) wollten auch wieder im kommerziellen Spielebereich tätig werden, um ein zweites Standbein zu haben. Ich bot damals eine Speditionssimulation an, da das Thema Anfang der 90er sehr erfolgreich verkauft wurde. Es kam so zum

Planer 1

. Die Firma Greenwood Entertainment Software GmbH wurde so u.a. auch von mir mitgegründet. 1997 wurde Greenwood mit der Art Department verschmolzen. 1999 erhielt ich von der Phenomedia AG (ehemals Art Department) den Auftrag, das Spielelabel Greenwood wiederzubeleben, da Greenwood eigentlich seit 1998 keine richtigen neuen Spiele mehr herausgab.

2.)

Die letzten Planer Teile liegen nun schon ein Weilchen zurück. Wann seit ihr auf die Idee gekommen eine Fortsetzung der Serie zu programmieren?


Der Planer 3

(www.derplaner3.de) kam aufgrund von Kundenwünschen, sehr zahlreichen Kundenzuschriften und auf Drängen des Vorstandes. Für mich war das Thema eigentlich durch, da bereits alles simuliert wurde... Dachte ich bis dato...

3.)

In den letzten Jahren nach dem Erscheinen des letzten Planer Teils sind
einige andere Wirtschaftssims veröffentlicht worden. Habt ihr euch bei der Arbeit an

Der Planer 3

von Produkten der Konkurrenz leiten lassen oder versucht unbeeinflusst zu arbeiten?


Unbeeinflusst ist man eigentlich nie. Schliesslich muss der Markt ja beobachtet werden. Klar ist aber eins: Der Trend geht weiter in Richtung Präsentation a la Anno 1602, Verkehrsgigant, Die Siedler, Tropico und wie sie nicht alle heissen. Ausreisser hier: Der Patrizier 2. Hier entstand eine tolle Kombination aus dem alten Patrizier und den neuen Elementen a la Anno etc.

Bei der

Planer 3

Konzeptionierung war klar: Eine reine Simulation à la Anno ist gar nicht möglich. Eine reine 2D-Präsentation nicht aktuell. So kamen wir auf eine Mischung aus der Präsentationsart a la Anno und Die Sims. (Anmerkung: Die Sims gab es bei der Konzeptionierung noch nicht!)

Denn nur so kann der betriebliche Teil des Spiels, mit dem neuen ausgebauten privaten Teil kombiniert werden. Ausserdem ist der betriebliche Teil so aufgegliedert, das Büros einfach Zwang sind. Gerade bei diesem Spiel. Es geht schliesslich auch um viele Details.

Der Planer 3 BildDer Planer 3 Bild


Der Planer 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 31 Mrz 2005 @ 11:08
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen