GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dies und das: Corsair - Die neue Vengeance-Serie Special

  Personal Computer 

In den letzten Jahren hört man immer wieder die Leier vom aussterbenden PC als Plattform für Videospiele. Unzählige Entwickler und Spielefirmen haben darüber schon debattiert, und ebenso hat das Thema sicherlich den einen oder anderen Stammtischabend unter Gamern aufgebauscht. Welchen Standpunkt man hier vertritt, das hängt natürlich ganz klar von der eigenen Meinung ab. Die Hardware-Industrie hat allerdings ihre ganz eigenen Ansichten, schliesslich würde sie sonst nicht noch mehr in dieses Segment investieren. So gibt es immer mal wieder neue Produkte zu bestaunen, die nun auch aus den Produktionshallen des Herstellers Corsair kommen.

Neue Hardware soll es sein

Corsair stellt bereits seit recht langer Zeit Hardware für den PC-Markt her. RAM, SSDs, USB-Speicher und andere Leckerbissen hat man von der amerikanischen Firma vorgesetzt bekommen. In den vergangenen Jahren haben die Mannen in ihren dunkeln Kämmerchen an neuen Spielereien gewerkelt, um den Produktkatalog stetig ausbauen zu können. So existieren inzwischen Gehäuse und sogar Soundsysteme, auf dessen Verpackung das Corsair-Logo vorzufinden ist. Damit aber nicht genug: Jüngst stellten die Herrschaften eine komplett neue Produktlinie vor, die eine weitere Käuferschicht abdecken soll. Nun sind die Videospieler an der Reihe, um ihr hart verdientes Geld in neue Hardware zu investieren.

Dies und das Bild
Wie möchte Corsair die Spielerschaft zur Kasse locken? Dies soll mittels der neuen Vengeance-Serie geschehen. Sie wurde der europäischen Presselandschaft mitten in London vorgestellt und soll bereits im Oktober in den Läden zur Verfügung stehen. Zunächst einmal wurden drei Headsets angekündigt. Das Vengeance 1500 ist ein recht grosser Vertreter mit angenehm weichen Ohrmuscheln und kann für 99 Euro erstanden werden. Das gute Stück bietet einen 7.1-Surround-Sound, der beim kurzen Antesten eines Musikstücks bereits zu gefallen wusste. Das Vengeance 1300 ist zwar nahezu identisch zum grossen Bruder, präsentiert sich aber dagegen als eine etwas abgespeckte Version und verzichtet auf das Surround-Erlebnis. Dafür ist der Preis mit 79 Euro allerdings auch ein wenig niedriger bemessen. Noch günstiger wird es mit dem Vengeance 1100 für 39 Euro. Dieses Headset ist wesentlich kleiner sowie leichter und bietet eher etwas für die einfachen Gamer-Wünsche. Der Bügel wird nicht wie bei den anderen Headsets normal aufgesetzt, sondern nimmt seinen Platz im Nacken des Nutzers ein.

Für das klangliche Erlebnis ist also schon einmal gesorgt. Für Corsair ist das allerdings noch nicht genug. Schliesslich werden alle Sinne beim Videospielen verwendet, weshalb auch der Tastsinn nicht zu kurz kommen darf. Der Hersteller hat jedoch richtig erkannt, dass die Anforderungen an das entsprechende Stück Hardware sehr an die Gegebenheiten der einzelnen Genres gebunden sind. Daher wurden gleich zwei Kombinationen aus Maus und Tastatur vorgestellt. So sollen das Shooter-Segment und der MMORPG- beziehungsweise RTS-Sektor abgedeckt werden.

Dies und das
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Daniel Dyba

 
Daniel Dyba am 28 Sep 2011 @ 21:11
oczko1 Kommentar verfassen