GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dies und das: Skurrile Browsergames: Top 10 - Special

  Personal Computer 

Täglich werden neue Spiele veröffentlicht, die den Internetbrowser als Plattform nutzen. Sie nennen sich Browsergames und sind meist einfache Klone von erfolgreichen Genrevertretern. Da wir diese Spiele nicht mehr sehen können, präsentieren wir euch in diesem Artikel die zehn kuriosesten Alternativen.

September 1995: Das Internet steckt noch in den Kinderschuhen und wird fast nur von der Nerd-Elite genutzt. Neben dem sinnvollen Mehrwert des Mediums erkannten die Computerfreaks schnell, dass sich die neuen Browser mit Grafikdarstellung ideal für Multiplayer-Spiele eignen, und so veröffentlichten sie das erste Browserspiel SOL.

Beim Besuch der Seite, die sich bis heute kaum verändert hat, begrüsst eine Weltraummülltonne den Spieler mit den Worten "Weiss der Geier, wie ihr den Weg in diesen gottverlassenen Planetenwinkel gefunden habt. [...] Gut, aber ich will mich nicht beschweren. Ich meine, die Sozialleistungen sind gut und in der Kantine bekommt man ein brauchbares Käsesandwich. [...] Nun gibt es zwei Möglichkeiten. Die eine ist, ihr meldet euch hier an und nehmt euch einen von diesen trostlosen Planeten. Die andere Möglichkeit ist, dass ich euch ein paar jentonische Gedichte vortrage, die so ziemlich die miesesten im intergalaktischen Raum sind. [...]"

Dies und das Bild
Damals, vor 13 Jahren, klang dies nach einem kuriosen, verrückten und vor allem neuen Szenario. Heute, nach Dutzenden O-Games und Ice Wars, lockt der Weltraum aber keinen Spieler mehr hinter dem Ofen hervor. Grund genug für uns, auf den nächsten Seiten die zehn skurrilsten Browsergame-Alternativen vorzustellen.

Dies und das
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Sebastian Hensel

 
Sebastian Hensel am 23 Apr 2008 @ 11:27
oczko1 Kommentar verfassen