GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

GBase: 2 Jahre Special

  Personal Computer 

Als kleines Schmackerl zu unserem 2-jährigen Geburststag blicken wir zurück und halten die zahlreichen Ereignisse rund um GBase schriftlich fest. Wie alles begann, wie GBase vorher geheissen hat, durch welche Tiefen und Höhen wir gegangen sind. Kurz: Lest jetzt alles über die 2-jährige Geschichte von GBase!



Ursprung:

Bereits im Sommer 1999 schrieb unser Webmaster die ersten HTML-Code-Zeilen für eine zukünftige Game-Seite namens www.ultimazone.ch. Damals noch ohne Datenbank-Kenntnisse und dynamischen Seiten, füllte sich die Festplatte mit Tausenden von HTML-Dateien. Hunderte von Demos, Patches und Cheats wurden noch mit Handarbeit eingetragen. Das Team bestand zu der Zeit aus Sven Bühlmann, Michael Roth und ca. sechs weiteren Mitarbeitern. Mitte Oktober kam Erik Beyer dazu, der gerade in den USA weilte und zufällig auf die Seite stiess. Im November wurden dann die ersten News regelmässig geschrieben, doch nicht lange ging es bis diese über ein News-System von jedem Mitarbeiter geschrieben, verändert und gelöscht werden konnten; ein riesiger Fortschritt!

Durch die tägliche Arbeit der News benötigten wir Verstärkung. Michael Häusler und Jan Gieseler stiessen im Dezember zum Team hinzu. Unser Webmaster verzweifelte durch die täglichen Updates, denn auch Demos und Patches mussten aktualisiert werden, dies aber noch von Hand. So entschieden wir uns nochmals von vorn anzufangen und zwar Datenbank-basiert.

www.gbase.ch goes online

Um mit Hochdruck an der neuen Seite zu arbeiten, waren wir zwei Monate offline. Am 23. März 2000 dann der grosse Tag. Aus ultimazone.ch wurde www.gbase.ch! Nun konnte der Redakteur nicht nur News selber eintragen und verändern, sondern auch alle Demos, Patches, Cheats und sogar ganze Berichte auf mehreren Seiten. Die Arbeit machte so natürlich viel mehr Spass. Als kleiner Fisch unter vielen grossen Online-Magazinen war es natürlich das Grösste, irgendwo mal erwähnt zu werden, sei es nur als Quelle oder sogar als GBase-Bericht. Da das Werbe-Kapital gleich null war, war das Wachstum recht zaghaft. Der Sommer bescherte uns das grösste Besucher-Tief, was ziemlich an der Motivation nagte. Durchhalten hiess die Devise, denn das Potenzial der Seite müsste doch viel grösser sein.


GBase Bild


Das Team von GBase war schon seit Beginn des Projektes auf fünf Leute geschrumpft, so waren wir froh, als Ende Sommer Boris Kempken und Alexander Boedeker einstiegen. Nach dem Sommerloch und den kälter werdenden Tagen erhöhten sich die Besuche schlagartig. GBase verzeichnete ein Wachstum von monatlich bis zu 50%. Bis im Dezember 2000 hatten wir monatlich bereits 50´000 Besucher, was wir uns nie erträumt hätten.

Grosses Wachstum und Redesign

Dieser Erfolg brachte weitere positive Aspekte: Wir wurden in vielen Seiten als Top-Link aufgenommen und in die sehr gut besuchte Such-Maschine cheatz.de eingetragen, was das Wachstum gleich nochmals ziemlich erhöhte. Dank unserem Forum machten wir die Bekanntschaft mit ein paar Konsolen-Freaks, wie dem jetzigen Video-Spiele-Chefredakteur Stefan Stäger. So geisterte das Thema um, eine Konsolen-Sektion zu eröffnen. Im Mai 2001 weihten wir aber nicht nur eine neue Sektion ein, sondern GBase erhielt nochmals ein neues Kleid, welches noch übersichtlicher und schneller war. Das Design hat sich bis jetzt nur im Detail geändert, so zufrieden sind wir immer noch - mit dem Resultat.

Dank der neuen Sektion stiegen somit auch die Besucher-Zahlen natürlich weiter an. Monatlich konnten wir ein Wachstum von 10 - 15% verzeichnen, im Mai 2001 waren es bereits 100´000 Besucher. Leider rutschten wir gerade in eine Periode, in der Banner seine goldigen Zeiten hinter sich gebracht hatte, denn unserem Banner-Vermarktungs-Partner ist es nicht gelungen, das Pageviews-Volumen über 5% auszuschöpfen. So handelten wir auf eigene Faust, was auch die richtige Entscheidung war, denn Kontakte hatten wir genug geknüpft.

Während des Sommers machten wir uns dann mal an die zahlreichen Hersteller und Publisher ran. Eine spannende Sache, denn jetzt sahen wir, ob wir als kompetente Redaktion im Business anerkennt werden. Einer nach dem anderen belieferte uns dann mit Waren, seien es Review-Versionen, Screenshots, Newsletter oder Sponsoring bei Wettbewerben.

GBase
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 28 Mrz 2005 @ 17:05
oczko1 Kommentar verfassen