GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Lian Li PC-P50: Hardware Test

  Personal Computer 

Ein PC-Gehäuse muss nicht teuer sein, verschwindet oft versteckt unter dem Schreibtisch und dient vielen Spielern gerade mal als Hardware-Container. Lian Li führt mit dem PC-P50 vor, warum es sich doch lohnen kann, etwas mehr Geld in ein Chassis zu investieren.

Lian Li PC-P50


Preis:

ca. 130,- EUR

Masse:

210 mm x 495 mm x 490 mm (B+H+T)

Gewicht:

6,6 kg

Mainboard-Formfaktoren:

ATX, M-ATX

Lian Li PC-P50 Bild

Für den PC-Gehäusemarkt gilt: Lian Li steht in Fragen der Qualität ganz oben. Lian Li hat seinen Ruf weg und wird ihn wohl erst einmal noch eine Weile geniessen dürfen. Weniger ein Genuss sind dabei die Preise für die PC-Gehäuse. Obwohl so gut wie jeder Anbieter seine Hardware-Mäntel in Taiwan anfertigen lässt, zählen Lian Li-Gehäuse in der Regel oft mit Abstand zu den teuersten. Einem Laien fielen die Fertigungs- und Materialunterschiede vermutlich nicht einmal auf. Schaut man aber genauer hin, sind es die Details, die konzeptionellen Überlegungen und letzten Endes auch das kleine Bisschen mehr an Aluminium, das so manches Gehäuse sogar auf einen Preis von über 400 Euro katapultiert. Überall wird Lian Li in den höchsten Tönen gelobt, Gehäuse werden gefeiert - und Testredakteuren könnte schon fast Befangenheit vorgeworfen werden. GBase hat das Lian Li PC-P50 getestet, einen Midi-Tower, der den Ansprüchen von Spielern gerecht werden soll. Fast wird's schon langweilig: Kritik muss sich Lian Li auch dieses Mal kaum gefallen lassen.
Lian Li PC-P50 Bild

Lian Li PC-P50
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Thomas Richter


 
Thomas Richter am 04 Okt 2009 @ 15:20
oczko1 Kommentar verfassen