GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Matrox TripleHead2Go: Hardware Test

  Personal Computer 

Drei Bildschirme an einer Grafikkarte? Das geht nicht? Und ob das geht! Mit einem netten Gimmick des Hardware-Spezialisten Matrox.


Matrox TripleHead2Go Digital Edition

Preis: 259 Euro


Matrox TripleHead2Go Bild
Es war Ende der 90er Jahre, als die Firma Matrox vor allem für ihre starken 2D-Grafikkarten bekannt war. Ja, richtig: Damals gab es noch gravierende Unterschiede in der Darstellungsqualität von 2D-Grafiken, also auch beispielsweise bezüglich der Schriftenschärfe auf dem Windows-Desktop. Im professionellen Bereich, wie etwa in der Medizin, blieb Matrox weiterhin ein seriöser Anbieter, hauptsächlich von Technik für Bildausgabegeräte. Jetzt dürfen auch Spieler wieder grosse Augen machen, denn der Grafikspezialist wagt im wahrsten Sinne des Wortes den grossen Rundumschlag.

Fast jeder Spieler träumt von einem erweiterten Spiel-, respektive Sichtbereich im Spiel. Ein technisches Problem: Wie soll man auf einen kleinen Bildschirm schauen und sich in diesen kleinen Kasten hineinversetzt fühlen? Vielflieger kennen das aus ihren Flugsimulatoren. Microsofts Flight Simulator kann noch so viele realistische Funktionen bieten - es kommt einfach kaum das richtige Gefühl auf, wenn der Rundumblick per Maus auf nur einem kleinen Bildbereich ausgeführt werden muss.

Matrox TripleHead2Go Bild
Für eine Weile, Mitte bis Ende der 90er, versuchten zahlreiche Hersteller des Problems Herr zu werden und entwickelten Virtual-Reality-Helme, auch Cyberhelme genannt. Einen solchen setzte sich der Spieler auf, stierte direkt in zwei Mini-Bildschirme vor seinen Augen und war damit praktisch von der Aussenwelt abgeschirmt. Selbst Kopfbewegungen nahm der Helm wahr und setzte die Bewegung im Spiel um. Ein wirklich tolles Erlebnis. Leider verfolgten die Hersteller das Ziel nicht weiter, einen perfekten Helm zu entwickeln.

Vermutlich wären die gesundheitlichen Konsequenzen zu immens, oder es war einfach zu unbequem, auf Dauer einen derartig schweren Helm zu tragen. Wie auch immer. Matrox bemüht sich um einen neuen Ansatz, das Gefühl von "Surround Gaming" zu vermitteln, und zwar mit der Anschluss-Box TripleHead2Go, die es ermöglicht, bis zu drei Monitore anzuschliessen und über die Grafikkarte anzusteuern. Für ältere, analoge Anschlüsse gibt es die Analog Edition. Wir haben die Digital Edition ausprobiert.

Matrox TripleHead2Go
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Thomas Richter

 
Thomas Richter am 13 Dez 2007 @ 22:32
oczko1 Kommentar verfassen