GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Maus-Pads: Special

  Personal Computer 

Bei einem PC werden die einzelnen Komponenten immer wichtiger. Wo es vor einigen Jahren nur auf den Mhz-Wert und vielleicht noch auf die Menge des Arbeitsspeichers ankam, muss es heutzutage schon eine spezielle Version eines Prozessors von Athlon oder Pentium und natürlich Marken-RAM von Infinion sein. Die Grafikkarte, früher eher stiefmütterlich behandelt, ist heute praktisch die wichtigste Komponente in einem Spiele-PC, aber auch Festplatten und Laufwerke müssen einen "Namen" haben. Ähnlich verlief es in den letzten zwei Jahren auch mit den Mäusen (hier sei nur mal an die Einführung der optischen Versionen erinnert) und speziell den dazugehörigen Unterlagen, den Mousepads.



Wo es am Anfang lediglich die exotischen Vertreter der Firma Everglide gab (natürlich nur über die USA zu beziehen), tummelten sich kurze Zeit später immer mehr verschiedene Anbieter auf dem immer heisser umkämpften Markt. Grund für uns, die Marktführer mal genauer unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen. Aus diesem Grunde haben wir uns Testversionen aus dem Hause Everglide (Everglide Giganta und fUnc sUrface), Ratpadz (eben selbiges) und monkeyHouse (Ripper-Pad) besorgt, daneben treten noch Mousepads "klassischer" (Schaumstoff, Weichplastik, etc.) Bauart an.

Ausmasse

Bis auf das fUnc sUrface sind alle "neuen" Pads aus Hartplastik, das heisst, man kann sie leicht reinigen (einfach abwaschen) und notfalls auch als Tablett benutzen. Auch bezeichnen sich alle als unkaputtbar; aus nachvollziehbaren Gründen haben wir auf Härtetests verzichtet. Alle drei haben dadurch den Nachteil, dass sie relativ hoch (0,6 bis 0,8 cm) sind und die Kanten deshalb nach längerem Benutzen unangenehm auf die Hand drücken. Um diesen Effekt zu vermeiden, besitzen die Pads auf einer Seite verschieden geformte und verschieden grosse, runde Aussparungen und abgesenkte Kanten. Dadurch wird das Problem zwar verkleinert, jedoch nicht aus der Welt geschaffen (daher bietet z.B. Everglide auch spezielle Handauflagen zu seinen Pads an). Dieses Problem bietet sich beim fUnc sUrface und den klassischen Vertretern nicht, denn diese sind wesentlich flacher, dafür aber nicht starr, sondern flexibel.

Maus-Pads Bild
Everglide Giganta



Alle neueren Pads sind (meist) ein ganzes Stück grösser als die klassischen Vertreter. Fernerhin besitzt das Ripper-Pad insgesamt eine abgerundete Form, die zwar sehr hübsch anzusehen ist, natürlich aber auch etwas Bewegungsfläche einspart. Insgesamt sind aber praktisch alle Pads ausreichend dimensioniert, wenn auch das Stückchen mehr z.B. beim Radpad manchmal recht angenehm sein kann.

Pad

Masse (Breite x Höhe x Tiefe in cm)

Ripper-Pad25 x 21 x 0,6
Radpad29,2 x 23,3 x 0,8
Everglide Giganta29 x 24 x 0,7
fUnc sUrface25,4 x 21,6 x 0,3
Klassische Padsca. 24 x 19 x 0,4


Oberflächen


Früher unterschieden sich Mousepads von der eigentlichen Arbeitsfläche meist nur durch ihren Design. Die Oberfläche war, wie der Tisch unter ihnen, einfach glatt. Dann kam die neue Bauart, bei der die Oberfläche leicht "körnig" gehalten ist, die Maus dadurch weniger Reibefläche besitzt und dementsprechend leichter zu führen ist.

Maus-Pads Bild
fUnc sUrface



Von der Stärke der Körnung hängt dabei ab, wie leicht die Mäuse darauf gleiten. Aber auch für Benutzer von optischen Mäusen ist die Oberfläche von entscheidener Bedeutung, denn diese Mäuse funktionieren nicht auf jedem Pad!

Insgesamt gleiten die Mäuse auf allen vier Pads der Oberklasse merklich besser, als auf klassischen Unterlagen; teilweise Unterschiede hängen dabei auch von der Maus ab. Meine Intellimouse Explorer z.B. gleitet auf dem Ratpad minimal besser, als auf den anderen Pads. Aus der Reihe tanzt hier das Ripper-Pad, dessen Oberfläche etwas gröber und laut eigener Beschreibung "reptillienartig" ist. Dies führt jedoch keineswegs zu besseren Ergebnissen; das Gegenteil ist eher der Fall. Zu teilweise negativen Empfindungen führt beim Ripper-Pad auch der Aufdruck, der etwas klebrig ist und die Maus wesentlich schlechter gleiten lässt.
Auch das fUnc sUrface ist etwas "anders", denn es ist drehbar und besitzt zwei verschieden raue Oberflächen, so dass man sich die für subjektiv bessere entscheiden kann.

Maus-Pads
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 31 Mrz 2005 @ 13:32
oczko1 Kommentar verfassen