GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Roccat Kone: Hardware Test

  Personal Computer 

Nach eigenen Angaben setzt Hardware-Hersteller Roccat die Regeln fortan selbst. Der Slogan "Set the rules" hat nach dem Test der Kone-Maus tatsächlich an Glaubwürdigkeit gewonnen: Für Spieler gibt's nur wenige vergleichbar gute Mäuse.

Roccat Kone Spieler-Maus

Roccat Kone Bild

Preis:

ca. EUR 70,-

Anschluss:

USB

Wer schon mal sein Fadenkreuz mit einer MX510 oder MX518 von Logitech auf Gegner platziert und abgedrückt hatte, weiss den Komfort einer solchen Maus zu schätzen. Hersteller Roccat, erkennbar am Logo mit der Raubkatze, hat sich offenbar ganz bewusst ideale Vorbilder herausgepickt. Die neue Kone-Maus liegt ähnlich in der Hand wie die bewährten Spieler-Mäuse von Logitech. Mit einer sehr ähnlichen Form der Daumenmulde auf der linken Seite. Das ist gut. Besser ist: Auf der Oberseite sorgt ein samtig matter Kunststoffüberzug für eine angenehmere Haptik. Und im Inneren hat Roccat beste Technik verbaut. Der Test lässt keine Fragen mehr offen.
Roccat Kone Bild

Roccat treibt's bunt

Wenn eine Spieler-Maus nicht mit Schnickschnack überladen ist, keine überflüssigen Tasten das Griffgefühl stören, dann muss man heutzutage schon froh darüber sein. Denn oft handeln die Hersteller nach dem Motto "viel hilft viel", wobei das allerdings ein Trugschluss ist. Wie es beispielsweise der jüngste Test von Saiteks Cyborg-Maus gezeigt hat. Roccats Kone kann viel und lässt auch Spielereien zu. Aber die sind so weit reduziert, dass sie beim Einsatz nicht stören. Wie etwa die Beleuchtung der Maus. Links und rechts zieren zwei geschwungene Linien die Oberseite, unten mittig das Raubkatzen-Logo, jeweils von einer raffinierten LED-Technik farbig beleuchtet. Standardmässig im typischen Roccat-Blau, auf Wunsch auch komplett abschaltbar.

Roccat Kone
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Thomas Richter

 
Thomas Richter am 22 Dez 2008 @ 08:19
oczko1 Kommentar verfassen