GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sacred 2 - Fallen Angel: Special

  Personal Computer 

Am Montag, den 19.03.07, hatte Entwickler Ascaron zu einem Presse-Event für das kommende Action-Rollenspiel Sacred 2: Fallen Angel geladen. Sacred samt Add-on konnte Fans des Genres bereits weltweit begeistern, daher musste ein Nachfolger her, um die Erfolgsgeschichte fortsetzen zu können. Natürlich wollte sich das GBase-Team dies nicht entgehen lassen, folgte dem Aufruf und machte sich mit voller Vorfreude auf den Weg dorthin. Also auf ging es in den Zug, Endstation Gütersloh.



In Gütersloh angekommen, versammelten sich die Journalisten im Präsentationsraum im Hauptsitz von Ascaron und warteten gespannt auf das, was sie am Tag so erwarten würde. Erst einmal gab es eine Einführung in das Land Ancaria und die Elfenhauptstadt mit der PC-Version - leider zunächst nur ferngesteuert, denn schliesslich soll das Spiel erst Ende des Jahres erscheinen. Die Ansprüche an Sacred 2 waren allgemein hoch. Die ersten bewegten Bilder überzeugten jedoch auf ganzer Linie. Das auf den ersten Blick Auffälligste am neuen Teil ist der Wechsel von der zweidimensionalen, isometrischen Darstellung hin zu einer wirklichen dreidimensionalen Welt, in der man zum Beispiel in tiefe Schluchten hinabblicken kann.

Sacred 2 - Fallen Angel Bild

Geschichtlich wird der Nachfolger circa zweitausend Jahre vor Teil eins spielen, womit hinsichtlich der Story einiges zu erwarten sein dürfte. Verraten wurde schon mal vorab, dass es eine Kampagne mit Gut und Böse geben wird. Das bedeutet, man muss sich im Spiel entscheiden, für welche der beiden Seiten man in den Kampf zieht. Nur wer beide Seiten gespielt und schlussendlich vollendet hat, wird alle Geheimnisse der Geschichte erfahren.

Der erste Blick auf Sacred 2 bestätigte also die vorher geweckten Hoffnungen. Eine der grossen Ziele ist es laut Entwickler, den zweiten Teil lebendiger und umfangreicher als den erfolgreichen Vorgänger zu gestalten. Dazu hat man sich den Daten nach zu urteilen mächtig ins Zeug gelegt. So werden die Charaktere zum Beispiel aus viertausend bis achttausend Polygonen gefertigt, sechshundert verschiedene Animationen besitzen, und eine Physik-Engine darf für Kämpfe oder Quests natürlich ebenfalls nicht fehlen. Technisch gesehen darf man sich also auf einen hochkarätigen Titel freuen. Die gezeigte Elfenhauptstadt wirkt sehr stimmig, lebendig und obwohl noch vieles fehlt, schafft diese bereits eine tolle Atmosphäre. Jedoch findet man im Spiel nicht nur wunderschöne Wälder der Elfen: Die Dryaden werden zum Beispiel ein eigenes Gebiet besitzen, und Steppen oder Wüsten können ebenfalls bereist werden. Insgesamt sollen neun verschiedene Gebiete bei Release verfügbar sein.

Sacred 2 - Fallen Angel Bild

Gut ausgestatteten Rechnern wird es möglich sein, neueste Shader-Effekte darzustellen. Hier stehen unterschiedliche Wetterarten wie Regen, welcher Oberflächen nass aussehen lässt, oder Reittiere mit Fell-Shadern zur Verfügung. Letzten Endes kann man sagen, dass viel Arbeit in die technische Seite von Sacred 2 gesteckt wurde, um Ende des Jahres der Action-Rollenspiel-Konkurrenz das Fürchten zu lehren. Die Mühe hat sich, was Grafik, Umgebung, Animationen und Effekte betreffen, wahrlich gelohnt.

Sacred 2 - Fallen Angel
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Kim Radojewski

 
Kim Radojewski am 02 Apr 2007 @ 08:13
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen