GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Serenity XXL 2.1: Hardware Test

  Personal Computer 

Gut und günstig wollen sie alle sein, die Lautsprecher-Komplettsysteme für den Spieler. Was auf der Verpackung gut tönt, muss ausgepackt nicht zwangsläufig ebenso gut klingen. Mal hören, was SpeedLinks Serenity XXL 2.1 auf dem Kasten hat.


Serenity XXL 2.1 Lautsprechersystem

Preis: EUR 119.-

Serenity XXL 2.1 Bild
Serenity XXL 2.1 Bild

Das Stereosystem mit Subwoofer ist schnell und bequem aus dem Karton gehoben und angeschlossen. Die beigelegte Anleitung gibt sich kurz, aber informativ und macht mit ausreichend Bildmaterial deutlich, was selbst Einsteigern gelingen sollte. Design-Fetischisten bleibt dabei ein ?Oho!?-Effekt erspart - beim Äusseren hat Hersteller SpeedLink gar nicht erst grossartige Experimente gewagt. Aus dem schlichten Schwarz gucken neugierig matt-silberne Ringe auf den Lautsprechern in den zu beschallenden Raum. Auf den schwarzen Hochtönern der Front-Lautsprecher schlägt je ein transparenter Kunststoffbügel einen Bogen über die Kalotten. Der neigt leider schnell zum Brechen, falls ein Lautsprecher mal nach vorne fällt und auf harten Untergrund knallt. Mal anfassen und streicheln, bevor sie mit harten Bässen und Störgeräuschen malträtiert werden und anfangen zu quietschen: Die Haptik der Lautsprecher lässt nicht unbedingt auf Anhieb erahnen, dass unter der schützenden Kunststoffbeschichtung gepresstes Holz für eine überzeugende Klangresonanz sorgen soll. Ein späteres (gewaltsames) Öffnen der Lautsprecher brachte jedoch den Beweis zum Vorschein. Das Holz erinnert zwar eher an die Presspappe eines Grillanzünders, aber das muss ja nicht gleich bedeuten, dass die Dinger nur zum Feuermachen taugen.

Serenity XXL 2.1 Bild
Serenity XXL 2.1 Bild

Mit einem satten "Sssumpp" meldet sich nach dem Einschalten der aktive Subwoofer zu Wort, der mit seinem relativ kurzen Stromkabel (1,40 Meter) an eine Steckdose angeschlossen werden muss. Auf der linken Seite im Gehäuse eingelassen trägt das schwarze Monster drei Drehregler zur Schau. Mit denen sind während des Betriebs die Höhen, Tiefen und die allgemeine Lautstärke des Systems einzustellen. Wohlgemerkt mit guter Fixierung im Gehäuse - beim Bedienen der Regler wackelt nichts und die Justage geht butterweich von der Hand.

Serenity XXL 2.1
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Thomas Richter

 
Thomas Richter am 24 Sep 2007 @ 09:45
oczko1 Kommentar verfassen