GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SteelSeries 7G: Hardware Test

  Personal Computer 

Ein Hersteller von Hardware gibt sich selbstsicher und will Gamer-Träume wahr machen. Aber geht das Vorhaben mit einer Tastatur zum Preis von rund 130 Euro auf, die fast ausschliesslich nur mit guter Verarbeitung punktet?

SteelSeries 7G Pro Gaming Tastatur

Preis:

EUR 129,99
Länge der Anschlussleitung: 2 m (mit Textilummantelung)
Anschlüsse: PS/2 (Tastatur), USB (USB-Hub)
SteelSeries 7G Bild

Zugegeben, der Auftritt von SteelSeries hat was. Auf der Internetseite des Herstellers werben gleich mehrere anerkannte Gamer-Teams für die Firma, darunter auch SK Gaming und Mousesports. Durchweg hält SteelSeries seine Produktlinie in den Farben Schwarz und Weiss, tupft hier und dort ein sattes Orange auf Verpackungen und seine Werbeauftritte. Auffällig und mit Wiedererkennungswert. Alles in allem glänzt SteelSeries mit einem ernstzunehmenden Erscheinungsbild, das Gamer überzeugen dürfte. Wenn dieser Hersteller dann aber eine "Pro Gaming"-Tastatur auffährt, die kaum ein altmodischeres, schlichteres Outfit haben könnte, keine besonderen Extras bietet und für knapp 130 Euro teuer erstanden werden muss - dann könnte die gewünschte Machtstellung SteelSeries' unter den Hardware-Herstellern schnell zum Endgegnertum mutieren, mit wenig heldenhaftem Abgang.

Stabil ist sie ja, die schwarze Tastatur mit dem kurzen Namen 7G. Platzsparend, schnörkellos und doch irgendwie wuchtig - mit einem Gewicht, das heutzutage seinesgleichen sucht. Die 7G steht sicher und schwergewichtig auf Gummifüssen. Ein Wegrutschen wird damit ausreichend vermieden. Aber warum ist das Gerät eigentlich so schwer? Und so teuer? Und warum wird sie nicht, wie heute üblich, an einen USB- sondern an den aus der Mode gekommenen PS/2-Port angeschlossen? Es sind die verwendeten Bauteile, die Technik, die das 7G-Tastenbrett so teuer und für Spieler interessant machen sollen.
SteelSeries 7G Bild
SteelSeries 7G Bild

Aussen pfui, innen hui

In üblichen Tastaturen liegen die Tasten auf weichen Kunststoff-Bauelementen auf. SteelSeries geht mit der 7G einen anderen Weg und setzt auf mechanische Schaltungen, die mit 18-karätigem-Gold beschichtet sind. Die Tasten selbst zeichnet eine sehr erhabene Bauform aus. Keine unnötigen Kurven im Layout, kein geteiltes ergonomisches Design - einfach nur schwarze Quader mit weisser Beschriftung und konkaver Oberflächenform. Der Vorteil dieser Bauweise? Die 7G registriert sämtliche Tasteneingaben, was für Spieler wichtig sein kann, wenn etliche Kommandos gleichzeitig erfolgen, beispielsweise bei gedrückter STRG- oder SHIFT-Taste und mit mehreren Tastenkombinationen. Selbst wenn ihr euren ganzen Arm über die Tastatur zieht - alle Befehle werden registriert. Gewöhnliche andere Tastaturen machen da schnell schlapp. Darum hat SteelSeries auch einen PS/2-Anschluss favorisiert, denn anscheinend klappt nur über den die präzise Pufferung der Kommandos.

SteelSeries 7G
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Thomas Richter

 
Thomas Richter am 17 Jun 2008 @ 20:56
oczko1 Kommentar verfassen