GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Syberia II: Interview mit Benoit Sokal

  Personal Computer 

Mit

Syberia II

erwartet uns Ende Mai ein Adventure der klassischen Art, in dem besonders viel Wert auf die Handlung und die Charaktere gelegt wird. Kein Wunder, zeichnet sich doch mit Benoit Sokal ein ehemaliger Comic-Autor als Designer verantwortlich. Anlässlich einer Präsentation in Hamburg konnten wir einige Worte mit ihm wechseln.



GBase:

Bitte stellen Sie sich zuerst einmal kurz vor und erzählen uns von Ihren bisherigen Arbeiten und Ihren Aufgaben in der Entwicklung von Syberia II!

Benoit Sokal:

Also, ich heisse Benoit Sokal. Hm, wie soll ich mich vorstellen? Ich habe, zumindest nach meinem Verständnis, die Aufgabe Videospiele zu erstellen und zwar so, dass ich an allen Phasen der Entwicklung beteiligt bin. Vor zwanzig Jahren allerdings habe ich etwas ganz anderes gemacht. Zu der Zeit war ich Comic-Autor und ich habe zwanzig oder fünfundzwanzig Jahre lang nur das gemacht. Dann wollte ich einfach mal was anderes unternehmen. Ich hab mich auch ein bisschen für Informatik interessiert, für Synthesebilder und für Adventure-Games. So bin ich dann auf den Gedanken gekommen, ein Videospiel machen zu wollen. Ich habe natürlich auch ein bisschen von der Situation profitiert, dass mein Herausgeber von den Comics damals auch der Meinung war, er wolle sich mehr dem Multimediabereich zuwenden, weil er glaubte, dass die Videospiele kurz- oder mittelfristig das Buch ersetzen würden. Und so bin ich dann dazu gekommen, ein Videospiel zu machen. Ansonsten bin ich in Belgien geboren und lebe in Frankreich.

Syberia II Bild

GBase:

Inwiefern hebt sich Syberia von anderen Adventures und Videospielen allgemein ab?

Benoit Sokal:

Nun, ich weiss gar nicht so recht, es liegt vielleicht an Ihnen zu sagen, was da anders ist. Ich persönlich sehe das so, dass ich die Spiele mache, die mir gefallen, und das auch aus meiner Perspektive, aus meiner Haltung heraus tue, ohne jetzt grossartig zu gucken, was andere Spiele machen oder wodurch sie sich auszeichnen. Für mich steht vor allem der schöpferische Aspekt im Vordergrund. Ich habe eben auch diese Haltung als Autor, die ich schon als Verfasser von Comics hatte, und das habe ich auch auf die Videospiele übertragen und auf deren Welt. Ich könnte auch gar nicht anders an diese Sache herangehen, weil ich eben jahrelang Comic-Autor war. Deshalb sehe ich das im Rahmen der Videospiele genauso.

Syberia II Bild

Tja, es ist schwierig zu sagen, was diese Videospiele jetzt wirklich unterscheidet. Sicherlich hat ein Unternehmer in einer bestimmten Hierarchie eine vollkommen andere Sichtweise davon als ich. Für mich persönlich, wie gesagt, ist der Unterschied zwischen Comics und Videospielen gar nicht so gross. Für mich war die Fortsetzung meiner Arbeit in diesem Bereich eigentlich nur eine logische Folge. Ich erzähle wieder Geschichten, wenn auch mit anderen Medien und anders als im Film, aber ich bediene mich dieser Elemente und dieser Medien. Ich vermische auch viel und mache eine Fiktion daraus und hoffe dann, dass es möglichst vielen Leuten gefällt.

Syberia II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 31 Mrz 2005 @ 14:40
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen