GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Velvet Assassin: exklusives Special Hamburg

  Personal Computer 

GBase war exklusiv vor Ort bei den Replay Studios in Hamburg, um den aktuellen Stand für den vielversprechenden Stealth-Action-Shooter

Sabotage

zu erfahren! Wir wurden von Sascha Jungnickel, der Creative Direktor und Teil der Geschäftsführung bei Replay ist, mit einer ausführlichen Präsentation davon überzeugt, warum hier ein ganz heisses Eisen geschmiedet wird! Sabotage könnte einer der Überraschungshits im Jahr 2007 werden und wenn der bisherige Eindruck erhalten bleibt, laufen wir persönlich im Januar zum Publisher dtp durch Schnee und Eis, um unsere Testversion vor allen anderen zu haben. Warum wir so gespannt sind auf den Test, erfahrt Ihr detailliert in unserem Special.

Zuerst wollen wir ein wenig über die sehr charismatische Hauptperson des Spiels reden, die sicherlich mit keinem der typischen Helden wie Sam Fisher oder Lara Croft vergleichbar ist. Manche mögen vielleicht eine Parallele zu Max Payne sehen, der auch als vom Leben gezeichneter Rächer seine Feinde bekämpft, wir wollen hier aber keine Katalogisierung anstreben und freuen uns auf kontroverse Diskussionen.

MI6 Agentin Violette Summer - Heldin oder Monster?

Das lateinische Wort "violentia" bedeutet Gewalt und "violence" kennt man. Für den Maler Kadinsky hatte Violett als Farbe etwas Krankhaftes, Tieftrauriges und Zwiespältiges! Etwa nur ein Prozent der Männer würden Violett als ihre Lieblingsfarbe bezeichnen und für viele Menschen ist sie eine geheimnisumwitterte, mystische Farbe.

Velvet Assassin Bild

Wir sind beeindruckt, denn genau so würden wir die Protagonistin Violette Summer beschreiben, und so wie sie die SS-Soldaten reihenweise ins Jenseits befördert, passt das auch mit der Lieblingsfarbe der Männer! Ihren Ursprung hat Violette in einer realen englischen Kriegsheldin namens Violette Szabo, die als Widerstandskämpferin und Mitglied einer Spezialeinheit gegen die Deutschen kämpfte, bevor sie 1945 gefasst und hingerichtet wurde.

Wir von GBase finden Violette Summer geheimnisumwittert, zwiespältig, gewalttätig, tieftraurig, aber einfach verdammt cool!

Geniale Atmosphäre!

Eines der Highlights von Sabotage ist der wohl einzigartige Grafikstil, der eine filmreife geniale Atmosphäre auf den Bildschirm zaubert. Die selbstentwickelte leistungsstarke Grafik-Engine mit dem Namen Mirror spielt geschickt mit eindrucksvollen Licht- und Schatteneffekten, detaillierten Texturen und grandiosen Partikeleffekten. Die Nebeleffekte im Spiel haben wir in dieser Qualität bisher noch nie gesehen und setzen die spannenden, zum Teil düsteren Missionen so grandios in Szene, dass man denkt, in einem Edgar Wallace-Thriller live dabei zu sein.

Velvet Assassin Bild

Sabotage legt den Fokus auf Stealth-Elemente, wobei die Action natürlich nicht zu kurz kommt und der Spieler in vielen Missionen da auch eine Entscheidungsfreiheit hat. Spezielle Missionen wie das Infiltrieren eines Benzinlagers bedingt natürlich eher das waffenlose Handeln, denn wir würden ja auch nicht eine Kerze bei starkem Gasgeruch anzünden! Ein Messer trägt Violette immer dabei, zusätzlich kann sie ein Gewehr, bis zu zwei Pistolen und Granaten mitnehmen und eine Assault-Weste tragen, ohne die Violette deutlich schneller bei Beschuss stirbt.

Als weiteres Highlight sind die spektakulären Killing Moves zu nennen, die zusätzlich zu den Waffen im Nahkampf zur Verfügung stehen. Das Nahkampfsystem soll bis zu fünfunddreissig (!) Moves bieten, was ein absolutes Novum darstellt und damit eine enorme Vielfalt an Stealth-Taktiken mit sich bringt. Die Anzahl und die Effektivität der verfügbaren Killing Moves erhöht sich im Laufe des Spiels und hängt mit dem Ausdauerbalken von Violette zusammen. Allgemein kämpft sich Violette in einer Third-Person-Perspektive durch die Missionen, der alternative Waffenmodus zum besseren Anvisieren der Gegner schaltet auf Wunsch um in die Ego-Perspektive.

Velvet Assassin
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Michael Loss

 
Michael Loss am 09 Okt 2006 @ 06:15
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen