GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Roccat Pyra Wireless: Hardware Test

  Personal Computer 

Fazit von Thomas Richter

Für den mobilen Einsatz ist so eine Maus gar nicht so übel. Okay, Profi-Gamer werden in der Regel ihre fest installierten Desktop-PCs bevorzugen und eher selten auch am Notebook wirklich professionell spielen wollen. Aber gut, dass es Mäuse wie die Roccat Pyra gibt, die auch im kabellosen Betrieb mit derartigen technischen Daten aufwarten können. Die Pyra liegt ziemlich gut in der Hand, lässt sich angenehm führen und hat sich im Test so weit keine Aussetzer erlaubt. Alles wie am Desktop-PC also. Form und Haptik sind natürlich wieder einmal Geschmackssache - ich persönlich bevorzuge Mäuse mit einer samtigeren Oberfläche, die nicht ganz so hart wirkt.

Dass man den winzigen USB-Empfänger bequem für die Reise im Bauch der Maus verstauen kann, finde ich gut und praktisch. Ein anderes, feines Detail ist die mit einem Gleitpad versehene Unterseite des mausseitigen USB-Mini-Steckers. Darauf muss man als Mausdesigner erst einmal kommen. Ob das alles wirklich 60 Euro wert ist, bleibt wohl eine Sache der Spieler, denen es auch unterwegs auf höchsten Spielkomfort und Funktionsvielfalt ankommt. Und in der Hinsicht macht Roccat die Sache mit der Pyra ganz gut.

Roccat Pyra Wireless
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Thomas Richter am 20 Jun 2010 @ 14:51
oczko1 Kommentar verfassen