GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Telltales Guardians of the Galaxy: Special

  Personal Computer 

Episode 3: More Than a Feeling

Im erneut rund 90-minütigen neuen Kapitel treffen die Guardians auf die Empathin Mantis, die mit ihren kognitiven Fähigkeiten für einige amüsante Situationen sorgt. Gleichzeitig ist sie in der Lage, die Helden in eine interaktive Variante ihrer Vergangenheit zurückzuversetzen – sie fungiert nämlich als eine Art Medium für den Eternity Forge. Im Verlauf erlangen wir daher neues Hintergrundwissen über die Beziehung zwischen Gamora und Nebula, aber auch Mobbing-Erlebnisse aus der Kindheit von Star-Lord. Wie genau die Erinnerungen verlaufen, können wir natürlich wieder mit Entscheidungen beeinflussen.

Während die erste Hälfte von Episode 3 mit rasanten Actionszenen und viel Humor überzeugt, geht der zweiten Hälfte zeitweise die Luft aus. Vor allem die eigentlich auflockernden Rätsel und Ermittlungen nerven wegen der störrischen Kamera und mangelhaften Umgebungsübersicht. Technisch fallen diesmal besonders viele Schauplätze mit störendem Kantengeflimmere auf – wir wiederholen gerne, dass die Ingame-Kantenglättung unbrauchbar ist und dringend durch eine effektivere Lösung ersetzt werden sollte.

https://www.youtube.com/watch?v=ZIhlu8ulqvE

Fazit von Daniel Boll (PC)
Der eigentliche Star von "More Than a Feeling" ist zweifelsohne die naiv-emotionale Mantis, die interessante und witzige Einblicke ins wahre Wesen der Guardians ermöglicht. Wer sich schon immer fragte, ob Rocket Grots mehrdeutigen Spruch "I am Grot!" richtig übersetzt, erhält in dieser Episode die Antwort. Amüsant hin oder her: Inhaltlich und technisch wird gewohnte Kost geboten, was angesichts schon langer mitgeschleppter Kritikpunkte schade ist.

GBase-Episodenwertung: 7.5

Telltales Guardians of the Galaxy
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Daniel Boll am 13 Nov 2017 @ 16:21
oczko1 Kommentar verfassen