GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Medal of Honor - Allied Assault: Interview

  Personal Computer 


GBase:

Warum sieht man im Spiel kein Blut wie in anderen Action-Spielen?

Rick Giolito:

Das ist sehr einfach zu beantworten. Klar, wir benötigen Blut, um ein solches Spiel realistisch wirken zu lassen. Was jedoch viele nicht wissen, ist dass wenn eine Kugel einen Körper durchdringt, das Blut nicht meterhoch spritzt, da der Soldat ja auch gut bekleidet war. Wir wollten nicht ein Gemetzel zeigen mit Blut überall, denn so war der 2. Weltkrieg nicht. Der 2. Weltkrieg bestand aus der Aufopferung eines jeden Individuums auf dem Schlachtfeld, Kameradschaft und Tapferkeit und auf das haben wir uns konzentriert. Wir benötigen keine herumfliegenden Körperteile und literweise Blut. Es gibt viele Games, welche dies so tun, das ist auch ok für mich, aber wir glauben nicht, dass es nötig ist.

Medal of Honor - Allied Assault Bild

GBase:

Was denken Sie darüber, dass Nazi-Symbole in der deutschen Fassung entfernt werden mussten?

Rick Giolito:

Nun, ich bin Amerikaner und auch wir haben Gesetze, welchen wir folgen müssen, um ein Mitglied der Gesellschaft zu sein. Die deutsche Regierung hat nun dieses Gesetz erstellt und damit hab ich eigentlich kein Problem. Ich denke, es ist jedem Land frei zu bestimmen, was für das Land richtig ist und ich hab kein Problem diesen Gesetzen zu folgen.

GBase:

Das Spiel ist in Deutschland erst ab 18 Jahren freigegeben. Finden Sie das richtig?

Rick Giolito:

Jedes Land bestimmt selbst ab welchem Alter das Spiel erhältlich sein wird. Es besteht sicher ein Unterschied zwischen Deutschland und China. Es ist also nicht meine Entscheidung. Natürlich möchte ich ein Spiel kreieren, welches soviele Spieler wie möglich ansprechen kann, doch ich muss den Regeln der verschiedenen Ländern folgen und hab kein Problem damit.

GBase:

Ab welchem Alter sollte das Spiel Ihrer Meinung nach freigegeben werden?

Rick Giolito:

Wenn wir über Kinder sprechen, ist es die Aufgabe der Eltern darüber zu entscheiden, was richtig ist. In Amerika haben wir ein Rating von T, was 16 bis 18 Jahren entspricht.

Medal of Honor - Allied Assault Bild
Capt. Dale Dye

GBase:

Wie sehr hat die Mitarbeit von Capt. Dye das Spiel beeinflusst?

Rick Giolito:

Die grösste Stärke von MoH: AA ist seine Authentizität. Nicht Realismus, sondern pure Authentizität. Der Unterschied liegt folgendermassen: Realismus ist, wenn eine Granate explodiert oder jemand auf dich schiesst und du bist tot und kommst nicht mehr hoch. MoH ist aber ein Entertainment-Produkt, sprich die Spieler wollen es geniessen. Das Spiel gibt dem Spieler das Gefühl, wirklich dort zu sein, mit dem Sound, der Umgebung usw. Capt. Dyes Aufgabe war, diese Authenzität sicherzustellen, so dass alles was wir in das Spiel integrieren auch genau so gewesen ist, zu Ehren der damals kämpfenden Soldaten.

Medal of Honor - Allied Assault
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Admin am 31 Mrz 2005 @ 13:13
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen